| 20:19 Uhr

Protestaktion
BI stellt Konzept für Hochwaldklinik der Politik vor

Wadern. (eb) Den Besuch der Politiker beim Grumbeeren-Fescht des SPD-Ortsvereins Löstertal nahm am Wochenende auch die BI Nordsaarlandklinik zum Anlass, mit Plakaten und Informationsmaterial auf ihre Anliegen öffentlich aufmerksam zu machen.

Der Sprecher der BI, Bernd Schröder, nutzte die Anwesenheit der politischen Prominenz zu weiteren Gesprächen. Insbesondere Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger, die bekanntermaßen im Hochwald sesshaft ist, stellte er das wenige Tage zuvor entwickelte Konzept einer neuen Nordsaarlandklinik vor und wies dabei eindringlich auf die wirtschaftliche Bedeutung eines solchen breit aufgestellten Krankenhauses für Wadern und die Region hin. Die BI strebe nämlich an, ein Krankenhaus in Wadern zu errichten, das über eine kompetente Notfallversorgung und die Ausbildung mehrerer Spezialgebiete hinaus auch Raum für Belegärzte und teilstationäre Leistungen bieten soll. Ein besonderer Wunsch wäre schließlich die Ansiedlung einer Forschungs- und Entwicklungsabteilung eines Unternehmens aus dem Bereich der Fertigung medizinischer Geräte oder der Pharmazie.



Die Wirtschaftsministerin gab zu verstehen, dass sie die Anliegen der besorgten Hochwaldbevölkerung nicht verkenne, aber zunächst sei mal das Ergebnis der Bedarfsermittlung hierüber abzuwarten.