Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:45 Uhr

Musical
Kleine Akteure gehen auf gefährliche Abenteuerreise

Mit der Aufführung „Stockmann – eine musikalische Reise durch die vier Jahreszeiten“ in der Merziger Stadthalle begeisterten die Kinder der Musikalischen Früherziehung von der Kreismusikschule.
Mit der Aufführung „Stockmann – eine musikalische Reise durch die vier Jahreszeiten“ in der Merziger Stadthalle begeisterten die Kinder der Musikalischen Früherziehung von der Kreismusikschule. FOTO: Manfred Müller
Merzig. Mit einem Musical beendeten die Kinder der Musikalischen Früherziehung an der Kreismusikschule ein ereignisreiches Jahr.

Mit einer musikalischen Reise durch die vier Jahreszeiten beendeten die Kinder der Musikalischen Früherziehung an der Musikschule im Landkreis Merzig-Wadern ihr ereignisreiches Jahr. In der Stadthalle Merzig begeisterten über 80 Kinder und Musiker das Publikum mit der Geschichte von Stockmann, dem kleinen Mann, der tagein, tagaus mit einem ganz gewöhnlichen Stock verwechselt wurde.

Nach dem Buch von Julia Donaldson und Axel Scheffler inszenierte Musikpädagogin Tanja Bieber, Lehrerin an der Musikschule, eine Musical-Aufführung, die musikalisch begleitet wurde von Geigenlehrer Kiril Tsanevski, Flötenlehrerin Olga Dentschik und ihren jeweiligen Klassenschülern sowie Lily Bieber und Ji Young Kim am Klavier mit Antonio Vivaldis „Vierjahreszeiten“. Die Geschichte handelte von einer Welt voller Gefahren und gefährlicher Abenteuer, die Stockmann bestehen musste.

Aber er gab nicht auf. Seine Reise durch die Jahreszeiten, szenisch von den Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Winterkindern mit Tänzen umrahmt und dem Wölkchenchor gesanglich begleitet, nahm ein gutes Ende, da er schließlich wohlbehalten und glücklich nach Hause zu Frau und Kindern kam. Mehrfacher Szenenapplaus der Besucher belohnte Darsteller und Instrumentalschüler für ihre unterhaltsamen Vorführungen. Tanja Bieber bedankte sich nicht nur bei ihren Musikschulkindern für die großartige Leistung, sondern auch bei den „Ansprech-Mamas“ der Gruppen, vielen helfenden Eltern und besonders bei ihrer Familie für die vielfache Unterstützung.

Dieter Boden, Leiter der Kreismusikschule, zeigte sich erfreut über das neue Veranstaltungsformat. „Unsere bisherigen beiden Abschlussfeiern der musikalischen Früherziehung an unserer Musikschule haben wir erstmals zusammengefasst, und diese Premiere ist gelungen“, sagte er mit besonderem Dank an die Gesamtleiterin Tanja Bieber.

Eltern, Geschwister, Großeltern, Freunde und Bekannte der kleinen Künstler honorierten die Aufführung mit großem Schlussbeifall und spendeten auch fleißig für den Hilfsfonds „Bürger in Not“ des Landkreises.

Stockmann auf Reisen. FOTO: MANFRED MÜLLER
Stockmann auf Reisen. FOTO: MANFRED MÜLLER FOTO: Manfred Müller
In der Stadthalle Merzig begeisterten über 80 Kinder und Musiker das Publikum.
In der Stadthalle Merzig begeisterten über 80 Kinder und Musiker das Publikum. FOTO: Manfred Müller
Die Frühlings-Blumenkinder tanzten mit bunten Tüchern.
Die Frühlings-Blumenkinder tanzten mit bunten Tüchern. FOTO: Manfred Müller