| 20:34 Uhr

Fußgänger bei Unfall gegen Frontscheibe geschleudert
Unfall: Fußgänger gegen Frontscheibe geschleudert

Merzig. ( Zu einem Verkehrsunfall mit einem Fußgänger ist es am Montagabend in der Lothringer Straße in Merzig gekommen. Wie die Polizei Merzig gestern mitteilte, war eine Frau gegen 19 Uhr mit ihrem Kleinwagen, aus Richtung Kreisverkehr kommend, in Richtung Hilbringer Brücke unterwegs. Hinter dem Fußgängerüberweg kollidierte sie mit einem Fußgänger, der die Straße von links nach rechts plötzlich überquerte. Nach Angaben der Polizei wurde der Fußgänger durch den Anstoß am vorderen rechten Fahrzeugbereich des Autos gegen die Frontscheibe geschleudert und fiel in der Folge auf die Fahrbahn. Nach einem kurzen Gespräch mit der Pkw-Fahrerin, gab der Fußgänger an, nicht verletzt zu sein, und entfernte sich von der Örtlichkeit. Der Pkw wurde laut Polizei beschädigt.

( Zu einem Verkehrsunfall mit einem Fußgänger ist es am Montagabend in der Lothringer Straße in Merzig gekommen. Wie die Polizei Merzig gestern mitteilte, war eine Frau gegen 19 Uhr mit ihrem Kleinwagen, aus Richtung Kreisverkehr kommend, in Richtung Hilbringer Brücke unterwegs. Hinter dem Fußgängerüberweg kollidierte sie mit einem Fußgänger, der die Straße von links nach rechts plötzlich überquerte. Nach Angaben der Polizei wurde der Fußgänger durch den Anstoß am vorderen rechten Fahrzeugbereich des Autos gegen die Frontscheibe geschleudert und fiel in der Folge auf die Fahrbahn. Nach einem kurzen Gespräch mit der Pkw-Fahrerin, gab der Fußgänger an, nicht verletzt zu sein, und entfernte sich von der Örtlichkeit. Der Pkw wurde laut Polizei beschädigt.


Zur Unfallzeit herrschte starker Regen mit Windböen. Laut Angaben der Autofahrerin sah sie den dunkel gekleideten Fußgänger nicht beim Überqueren der Straße. Der Mann, von welchem angenommen werden muss, dass er verletzt worden sein könnte, wird wie folgt beschrieben: circa 1,70 Meter groß, schlank, und etwa 20 Jahre alt. Er trug zum Unfallzeitpunkt einen schwarzen Kapuzenpulli und einen Rucksack und sprach ordentliches Deutsch mit einem ausländischen Akzent.

Hinweise werden erbeten an die Polizei in Merzig, Telefon (0 68 61) 70 40.



(tth)