1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Handball: Handball: HSV nach Sieg gegen Saarlouis jetzt auf Platz drei

Handball : Handball: HSV nach Sieg gegen Saarlouis jetzt auf Platz drei

Die Saarlandliga-Handballer des HSV Merzig-Hilbringen haben das Nord-West-Derby gegen die HG Saarlouis II nach hartem Kampf mit 33:31 gewonnen und sich in der Tabelle auf Rang drei verbessert. „Es war eine intensiv geführte Partie. Mein Team ist konzentriert zur Sache gegangen, hat sich an die Vorgaben gehalten und spielerisch überzeugt“, kommentierte Michael Göbel den Triumph der Wölfe im heimischen Thielspark.

In der ersten Halbzeit wechselte die Führung ständig. Zur Pause lagen die Gastgeber vor 250 Zuschauern knapp mit 14:15 hinten und liefen auch nach dem Seitenwechsel zunächst einem Rückstand hinterher. Mit dem Tor von Dejan Pavlov zur 22:21-Führung (40.) wendete sich dann aber das Blatt. „Danach haben wir immer vorgelegt, kamen aber nie richtig weg“, sagte HSV-Torwart Dirk Ströker.

HG-Torwart Sven Klein wirkte beim ersten Auftritt an alter Wirkungsstätte seit dem Wechsel nach Saarlouis nervös. Und die Ex-Teamkollegen brannten darauf, dem Ex-Kapitän die Bude voll zu werfen. Allen voran Rechtsaußen Laszlo Kincses, der elf Tore warf und Klein alle sechs Strafwürfe in die Maschen hämmerte. „Saarlouis war nicht schlechter, aber wir hatten den längeren Atem“, zog Ströker nach dem Abpfiff ein zufriedenes Fazit.

Der TuS Brotdorf musste sich nach langer Führung in der heimischen Seffersbachhalle mit dem 26:26 (15:11)-Remis gegen den HC Dillingen-Diefflen zufrieden geben. 15 Sekunden vor Schluss erzielte Matthias Böhm den umjubelten Ausgleichtreffer und rettete den Wombats den verdienten Punkt.