1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Auslandstagebuch: Maiken Klinke berichtet aus den USA

Auslandstagebuch : Maiken Klinke berichtet aus den USA

Mein Name ist Maiken Klinke, ich bin sechzehn Jahre alt und komme aus Merzig. Eigentlich sollte ich zur Zeit die zehnte Klasse des Gymnasiums am Stefansberg besuchen. Doch dieses Jahr steht etwas Anderes und sehr Aufregendes für mich auf dem Programm.

Ich werde ein Schuljahr in Maine, in den USA, verbringen. Hier werde ich für ganze zehn Monate in einer amerikanischen Gastfamilie leben und die örtliche High School besuchen. So habe ich die einmalige Chance, die Kultur, das Schulsystem sowie die Sitten und Gebräuche der US-Amerikaner näher kennenzulernen.

Der Weg zu diesem großen Traum war nicht immer einfach und bedurfte einige Zeit der Vorbereitung. Es begann zunächst einmal mit der Suche nach einer geeigneten Organisation, die mich während dieser Zeit betreuen sollte.  Bewerbungen mussten geschrieben und viele Formalitäten erledigt werden. Doch nun, nach all dem aufwendigen Papierkram, einiger Zeit der Unsicherheit aber auch der Vorfreude, klappt alles und ich konnte in mein großes Abenteuer Amerika starten.

Dieses Ziel habe ich mit wunderbarer und großer Unterstützung meiner Familie und Freunden erreicht und dafür bin ich sehr dankbar.

Nun werde ich monatlich einen Artikel schreiben, um Sie, ein wenigan meinem amerikanischen Leben teilnehmen zu lassen.

Am Montag erscheint in der SZ die erste Folge von Maikens Main-Tagebuch