Handball-Saarlandliga: Merzig-Hilbringen ohne Chance gegen Saarlouis

Handball-Saarlandliga: Merzig-Hilbringen ohne Chance gegen Saarlouis

Eine starke Michaela Andersson im Tor macht noch keinen Sieg. Zu dieser Erkenntnis gelangten die Saarlandliga-Handballerinnen des HSV Merzig-Hilbringen am vergangenen Sonntag nach der 17:24 (7:13)-Heimniederlage gegen die HG Saarlouis . Die junge Mannschaft von HSV-Trainer Michael Klein konnte die Partie lange offen gestalten, brach dann aber konditionell ein und kassierte vor der Pause sechs Treffer in Folge.In der zweiten Halbzeit kämpften die Gastgeberinnen weiter, aber die Härte im Spiel machte ihnen zu schaffen.

Auch reichten die Kräfte beim HSV Merzig-Hilbringen nicht aus, um der Partie eine Wende zu geben. Zudem fehlten die Treffer von Top-Torjägerin Hanna Spallek. "Der Kampfgeist war erneut erkennbar", sagte die am Knie verletzte Außenspielerin, die erst in der Rückrunde in die Mannschaft zurückkehren wird. Sie ergänzte: "Zuschauen zu müssen und nicht helfen zu können, fällt verdammt schwer."

Mehr von Saarbrücker Zeitung