1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Fünf Termine zur Blutspende im Kreis-Merzig-Wadern in den kommenden Tagen

Blutspenden dringend benötigt : Blutspender werden derzeit händeringend gesucht

Es ist eine besonders fatale Begleiterscheinung der aktuell grassierenden Corona-Epidemie: Blutkonserven werden landesweit bedenklich knapp.

Die Situation ist so akut, dass schon am Freitag Saar-Gesundheitsministerin Monika Bachmann die Menschen dringend dazu aufrief, Blut zu spenden.

„Das Corona-Virus führt zu einem deutlichen Rückgang von Blutspenden“, erklärt Monika Bachmann, und weiter: „Der Besuch eines Blutspendetermins erhöht allerdings nicht das Risiko für eine Ansteckung mit dem Corona-Virus. Hier gelten sehr hohe Hygienestandards, sodass für Blutspender keine Gefahr zur Ansteckung mit einer Infektionskrankheit besteht.“ Die Gesundheitsministerin ruft gemeinsam mit den saarländischen Blutspendediensten, dem Universitätsklinikum des Saarlandes und der Blutspendezentrale Saar-Pfalz zu zeitnahen sowie regelmäßigen Blutspenden auf.

Blutpräparate hätten mitunter nur eine kurze Haltbarkeit, heißt es von Seiten des Ministeriums. Deshalb wirkten sich schon Spendenrückgänge um 15 Prozent deutlich auf den Bestand von zur Verfügung stehenden Blutkonserven aus.

„Um die Versorgung weiterhin gewährleisten zu können, bitte ich gesunde Bürgerinnen und Bürger, weiterhin regelmäßig die lokalen Blutspendestationen aufzusuchen. Wie immer gilt natürlich: Menschen mit grippalen Infekten oder Erkältungs-Symptomen sollen sich erst gar nicht auf den Weg zu einem Blutspendedienst oder einer Blutspendenaktion machen“, betont die Ministerin. Die anwesenden Ärzte würden keine Spender mit grippalen Symptomen zur Spende zulassen. Das gelte auch für Personen, die sich erst vor Kurzem in den vom Corona-Virus betroffenen Risikogebieten (laut aktuellem Stand des Robert Koch-Institutes) aufgehalten haben oder Kontakt mit einer infizierten Person hatten.

Im Landkreis Merzig-Wadern besteht in den kommenden Tagen gleich mehrfach die Möglichkeit, eine Blutspende abzugeben. Am heutigen Dienstag, 17. März, beispielsweise findet ein Blutspendetermin des DRK-Ortsvereins Merchingen im Berufsbildungszentrum (BBZ) Merzig, Von-Boch-Straße 73, statt. Hier kann zwischen 15 Uhr und 19.30 Uhr gespendet werden.

Einen Tag später, am Freitag, 20. März, steht der DRK-Ortsverein Menningen in der Zeit zwischen 17 und 20 Uhr im Bürgerhaus bereit, um Blutspenden entgegenzunehmen.

Am Montag, 23. März, findet in der Saargauhalle in Schwemlingen, In den Blumenkerzen 1, in der Zeit zwischen 17 und 20.30 Uhr eine weitere Spendenaktion statt. „Damit ist dieser Termin für viele Berufstätige besonders gut geeignet“, heißt es vom DRK-Ortsverein Schwemlingen, der sich an diesem Tag um die Betreuung der Spender kümmert.

Und am Donnerstag, 26. März, ruft der DRK-Ortsverein Fitten/Hilbringen/Ballern zur Blutspende auf. Hierzu besteht an diesem Tag zwischen 16 und 20 Uhr die Möglichkeit im Bürgerhaus Ballern-Fitten.

Für alle Termine gilt eines unbedingt zu beachten: Zu der Blutspende muss unbedingt ein amtlicher Lichtbildausweis (Personalausweis oder Führerschein) mitgebracht werden. Die Verantwortlichen vom DRK betonen eines ganz ausdrücklich: „Die Durchführung der Blutspendetermine erfolgt stets unter ärztlicher Aufsicht und bei Berücksichtigung höchster Hygiene- und Sicherheitsstandards.“

Bei Fragen können sich Spendenwillige an die kostenlose Spender-Hotline (08 00) 1 19 49 11 wenden oder sich im Internet informieren.

www.blutspendedienst-west.de