Diesmal muss Brotdorf passen

In den vergangenen drei Jahren hatte jeweils die Brotdorfer Schule „Auf der Wild“ den Titel bei der Fußballmeisterschaft der saarländischen Förderschulen gewonnen. In diesem Jahr musste sie sich ganz knapp geschlagen geben. Im Finale.

Das Reimsbacher Waldstadion war am vergangenen Mittwoch wieder der Austragungsort für die Fußballmeisterschaften der saarländischen Förderschulen für Lernen und soziale Entwicklung. Dabei erwiesen sich die LG Reimsbach-Oppen und der 1. FC Reimsbach erneut als perfekte Ausrichter und gute Gastgeber. An dem Turnier nahmen insgesamt 15 Mannschaften teil, sie zeigten in den Partien über jeweils zehn Minuten gute Leistungen und viel Spielfreude.

Brotdorf unterliegt mit 0:1

Im Halbfinale gewann die Mannschaft der Anne-Frank-Schule Saarlouis mit 2:1 gegen die Hofschule Bildstock. Die Schule "Auf der Wild" in Brotdorf siegte mit 3:1 gegen die Siebenpfeiffer-Schule Homburg. Somit standen die Chancen gut, dass die Brotdorfer ihr Abonnement auf den Turniersieg auch in diesem Jahr verlängern würden. Doch dann kam alles anders - auch wenn die Entscheidung nur hauchdünn ausfiel: Sieger wurde die Mannschaft der Saarlouiser Anne-Frank-Schule, die sich im Finale mit einem knappen 1:0 gegen die in den letzten drei Jahren erfolgreichen Kicker aus Brotdorf durchsetzte.

Das Spiel um den dritten Platz konnte die Hofschule Bildstock mit einem 2:0 gegen die Siebenpfeiffer-Schule Homburg für sich entscheiden. Platz fünf teilten sich die Mannschaften der Schulen Noswendel, Kappwald Niederlosheim, Am Ludwigsberg I und II Saarbrücken sowie der Palotti-Schule Neunkirchen. Da der Zweitplatzierte "Auf der Wild" Brotdorf verzichtete, wird neben dem Turniersieger Anne-Frank-Schule der Dritte, die Hofschule Bildstock, das Saarland bei den südwestdeutschen Fußballmeisterschaften vertreten, die morgen ebenfalls in Reimsbach ausgetragen werden.

Alle am Turnier teilnehmenden Mannschaften erhielten bei der Siegerehrung kleine Pokale und Fußbälle. Als bester Spieler wurde Aican Berisha und als bester Torschütze mit neun Treffern Marcel Paschka, beide von der Saarlouiser "Johann-Hinrich-Wichern-Schule" Saarlouis, ausgezeichnet. Sie erhielten Trikots von Bundesliga-Vereinen. "Die Schüler haben wirklich gute Leistungen erbracht. Wir haben daher spannende Spiele gesehen", zeigte sich Turnierleiter Jürgen Ehl erfreut.

Zum Thema:

Auf einen Blick An dem Turnier nahmen Mannschaften folgender Schulen teil: Johann-Hinrich-Wichern-Schule Saarlouis, Anne-Frank-Schule Saarlouis, Albert-Schweitzer-Schule St. Ingbert, Schule "Auf der Wild" Brotdorf , Förderschule Noswendel, Hofschule Bildstock, Bliestalschule Oberthal, Schule von der Heydt, Astrid-Lindgren-Schule Völklingen, Pallotti-Schule Neunkirchen, Siebenpfeiffer-Schule Homburg, Schule "In den Grasgärten" Altenkessel, Schule "Am Ludwigsberg" Saarbrücken (mit zwei Mannschaften) sowie Schule am Kappwald Niederlosheim. red