1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Kolumnen

Statt Familienbesuch Kochen, Spielen und Beten zu Hause

Freizeitaktivität Ostern : Kochen, Spielen und Beten

Kochen und Spielen zu Hause. Das steht schon fest. Statt Familienbesuch an Ostersonntag wird Monopoly ausgepackt. Das haben wir schon vor Tagen besprochen. Essensplan steht, schon eingekauft, vorgekocht und in der Tiefkühltruhe.

Damit nicht ein Tag vorher noch eingekauft werden muss. Das habe ich aber auch schon in den letzten Jahren so gehandhabt. Somit bleibt Zeit für anderes. Zum Beispiel Ostereiersuche im Garten. Obwohl das Kind schon groß ist, ist das bei uns Tradition. An Ostersonntag geht es in den Garten: Und los geht es. „Kalt, warm, etwas wärmer, heiß....“ Da ist selbst der Ehemann ganz bei der Sache, sprich beim Schokohasen.

Ach ja, wir haben übrigens ein Schön-Wetter- und ein Schlecht-Wetter-Programm. Aber egal, wie das Wetter ist: Der Menüplan steht, und auch Monopoly wird gespielt.

Und statt in die Kirche zu gehen, beten wir zu Hause und zünden die Osterkerze an. Das geht auch bei Sonne und Regen.