Martin Fuchs hält Vortrag über die Auswirkungen des "Rezo"-Videos

Die Macht der Influencer : Vortrag über die Folgen des „Rezo“-Videos in Saarbrücken

Am 24. Juni befasst sich der Politikberater Martin Fuchs ab 19 Uhr mit dem Phänomen „Influencer“ anhand des Beispiels „Rezo“. Er erklärt, wie politische Kommunikation im digitalen Raum funktioniert und wie soziale Netzwerke Einfluss auf die politische Willensbildung nehmen können.

Veranstaltungsort ist das Haus der Union Stiftung in der Saarbrücker Steinbachstraße 10.

Fuchs beschäftigt sich auch mit den Konsequenzen, die politische Parteien im Umgang mit Erstwählern ziehen müssen. Daneben geht es um die Rolle, die der etablierte Journalismus in Zeiten von Bloggern und Influencern spielt.

Im Vorfeld der Europawahlen Ende Mai sorgte das Video mit dem Titel „Die Zerstörung der CDU“ auf der Plattform Youtube für erhebliches Aufsehen. Der 55-minütige Beitrag des 26-jährigen „Rezo“ beschäftigte sich kritisch mit der Politik von CDU/CSU, SPD und AfD. Im Video griff „Rezo“ unter anderem die Themen Gerechtigkeit, Armut, Klimawandel, Außenpolitik sowie Bildungspolitik auf. Das Video wurde mehr als 13 Millionen Mal angeklickt.

Anmeldung: Per E-Mail an die Adresse info@unionstiftung.de oder unter der Telefonnummer (06 81) 70 94 50

Mehr von Saarbrücker Zeitung