| 20:33 Uhr

Wettbewerb „Jugend debattiert“
Homburgerin Hannah Saur gewinnt bei Wettbewerb „Jugend debattiert“

  Hannah Saur (l.) vom Gymnasium Johanneum in Homburg hatte bei „Jugend debattiert“ die Nase vorn. Die 17-Jährige setzte sich gegen Elea Karst (Gymnasium am Rotenbühl, Saarbrücken) und sechs weitere Teilnehmer durch.
Hannah Saur (l.) vom Gymnasium Johanneum in Homburg hatte bei „Jugend debattiert“ die Nase vorn. Die 17-Jährige setzte sich gegen Elea Karst (Gymnasium am Rotenbühl, Saarbrücken) und sechs weitere Teilnehmer durch. FOTO: BeckerBredel
Saarbrücken . Tagesaktuell war diesmal das Thema beim saarländischen Landesentscheid des Wettbewerbs „Jugend debattiert 2019“ gesetzt. „Soll Schülern die Teilnahme an Demonstrationen während der Schulzeit erlaubt werden?

“ lautete die Fragestellung. Und Hannah Saur aus Homburg überzeugte die Jury da am Montag mit ihren Argumenten und ihrer Redetechnik.


Die 17-Jährige besucht aktuell die Klassenstufe elf am Gymnasium Johanneum in Homburg. In ihrer Rede erklärte sie prägnant, wie wichtig es sei, in Demonstrationen Flagge zu zeigen und sich generell politisch zu engagieren. „Ich debattiere erst seit Anfang des Schuljahres“, sagte die Siegerin bei der Preisverleihung beim Saarländischen Rundfunk auf dem Saarbrücker Halberg. Die Homburgerin setzte sich auf Landesebene gegen sieben Konkurrenten durch.

(bub)