| 20:33 Uhr

20600 Zigaretten im Kofferraum
Zoll stoppt Tabakschmuggler im Kreis St. Wendel

St.. Zollfahnder haben am Sonntag drei mutmaßliche Tabakschmuggler auf der A 1 im Kreis St. Wendel gestoppt. Von Matthias Zimmermann
Matthias Zimmermann

Die Ermittler entdeckten im Kofferraum des Wagens 20 600 Zigaretten aus der Ukraine, für die bei der Einfuhr keine Steuern bezahlt worden waren. Dafür musste das Trio an Ort und Stelle 3300 Euro Tabaksteuer zahlen. Zudem müssen sie nun mit einem Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung rechnen. Einige Tage vor diesem Vorfall fand der Zoll bei einer Razzia in einem Café im Regionalverband Saarbrücken bereits 50 Kilogramm Wasserpfeifentabak. Auch dieser war unversteuert nach Deutschland gebracht worden. 1338,23 Euro verlangten die Ermittler als Nachzahlung. Der Café-Betreiber muss nun mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Der Tabak selbst wird nach Angaben des Saarbrücker Hauptzollamtes nach Abschluss der Ermittlungen vernichtet.