1. Saarland
  2. Landespolitik

Bundespolizisten im Saarland unterstehen jetzt einer Präsidentin

Personalwechsel : Bundespolizisten im Saarland unterstehen jetzt einer Präsidentin

Die Bundespolizisten im Saarland werden nun von einer Präsidentin geführt. Seit 1. Januar ist Barbara Heuser (52) die neue Chefin der Bundespolizeidirektion Koblenz, die für das Saarland, Rheinland-Pfalz und Hessen zuständig ist.

Ihr Vorgänger Thomas Przybyla hat den Posten nach wenigen Monaten überraschend verlassen und ist nach Hannover gewechselt. Ihr unterstehen rund 2300 Bundespolizisten, darunter etwa 300 im Saarland.

Barbara Heuser, die zuletzt Vizepräsidentin der für Nordrhein-Westfalen zuständigen Bundespolizeidirektion war, kennt das Saarland: Sie wurde 2000 als damals 31 Jahre alte Polizeirätin Leiterin der Inspektion Saarbrücken des Bundesgrenzschutzes (BGS). Der BGS war der Vorläufer der Bundespolizei. Die heutige Bundespolizei-Inspektion Bexbach umfasst die Reviere Goldene Bremm, Flughafen Saarbrücken, Saarbrücken Hauptbahnhof und Perl. Die Inspektion soll in den kommenden Jahren von Bexbach an den Saarbrücker Hauptbahnhof umziehen. Zudem soll in Neunkirchen am Hauptbahnhof ein weiteres Revier eingerichtet werden.

Heuser sagte, sie freue sich auf ihre neue Aufgabe. „In Zeiten der Pandemie sind wir als Sicherheitsbehörde gemeinsam mit unseren Partnern besonders gefordert.“