Kleis: "Diese Wortwahl ist entlarvend"

Kleis: "Diese Wortwahl ist entlarvend"

St. Ingbert. In einem Offenen Brief hat Oliver Kleis, der Fraktionsvorsitzende der Linken im St. Ingberter Stadtrat, den Landtagsabgeordneten Günter Becker (CDU) aufgefordert zu erklären, wen er am Wahlabend mit seiner Äußerung gemeint habe, eine "Volksfront" habe Georg Jung gegenübergestanden

St. Ingbert. In einem Offenen Brief hat Oliver Kleis, der Fraktionsvorsitzende der Linken im St. Ingberter Stadtrat, den Landtagsabgeordneten Günter Becker (CDU) aufgefordert zu erklären, wen er am Wahlabend mit seiner Äußerung gemeint habe, eine "Volksfront" habe Georg Jung gegenübergestanden. "Selbst wenn man das Entsetzen und die Enttäuschung von Ihnen und Ihren Parteifreunden über die Entscheidung des Souveräns in St. Ingbert berücksichtigt, ist Ihre Wortwahl entlarvend und aufs Schärfste zurückzuweisen", schreibt Kleis. Die von Becker offenbar angesprochenen Fraktionen repräsentierten mehr als die Hälfte der St. Ingberter Wähler, betont der Fraktionsvorsitzende. Dieser bittet den Abgeordneten mit seinem Brief, näher zu erklären, warum er eine Terminologie "Volksfront" aus der Weimarer Republik im Zusammenhang mit der St. Ingberter OB-Wahl verwendet habe. schet

Mehr von Saarbrücker Zeitung