1. Saarland

Einheitliches Tempolimit braucht seine Zeit

Einheitliches Tempolimit braucht seine Zeit

Auf der L 143 zwischen Nalbach und Diefflen wechseln sich derzeit noch Geschwindigkeitsbegrenzungsschilder von 50 und 70 Stundenkilometer in beiden Richtungen ab. Denn die Vereinheitlichung dauert noch.

Noch etwa vier bis fünf Wochen dürfte es dauern, bis eine einheitliche Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 Stundenkilometer auf der L 143 zwischen Nalbach und Diefflen eingerichtet sein wird. Dies teilte Reiner Bauer, Mitarbeiter der Straßen- und Autobahnmeisterei Dillingen auf Nachfrage der SZ mit. Bereits Anfang April berichtete die SZ nach dem Hinweis eines Leser-Reporters aus Nalbach über dieses Thema. Nachdem die Entscheidung für eine Begrenzung gefallen war, wunderte sich Leser-Reporter Ralf Leinenbach aus Nalbach, wieso die Situation auch drei Wochen später unverändert sei.

Denn nach wie vor wechseln sich auf der stark befahrenen L 143 zwischen Nalbach und Diefflen Geschwindigkeitsbegrenzungsschilder von jeweils 50 und 70 Stundenkilometer in beiden Richtungen ab. "Die behördliche Anordnung, auf der L 143 zwischen Ortsausgang Nalbach und Diefflen Einmündung Wiesenstraße, eine einheitliche Geschwindigkeitsbegrenzung auf 50 Stundenkilometer einzurichten, ist bereits an die Straßen- und Autobahnmeisterei Dillingen ergangen", sagte Stefan Bauer, Leiter des Amtes für öffentliche Sicherheit und Ordnung beim Landratsamt Saarlouis, auf Nachfrage. "Wir haben diese Anordnung vor wenigen Tagen erhalten", bestätigte Bauer von der Straßen- und Autobahnmeisterei Dillingen.

Die Bestellung und Lieferung von Verkehrsschildern sei vertraglich geregelt und dauere in der Regel vier Wochen. "Wir werden die auszutauschenden Geschwindigkeitsbegrenzungsschilder jetzt bestellen und nach Lieferung schnellstmöglich installieren", sagte der Mitarbeiter der Straßen- und Autobahnmeisterei. Sowohl der Nalbacher Bürgermeister und der Ortsrat des Primstalortes hatten sich in der Vergangenheit für eine einheitliche Geschwindigkeit von 50 Kilometern pro Stunde auf der L 143 ausgesprochen. Auch die Polizei in Dillingen unterstützt die Entscheidung.

Den Tipp für diesen Artikel bekamen wir von einem Leser-Reporter aus Saarbrücken. Wenn Sie Interessantes zu erzählen haben, wenden Sie sich per E-Mail an leser-reporter@sol.de oder sprechen Sie uns eine Nachricht aufs Band unter Tel. (06 81) 5 95 98 00.