1. Saarland

Bedarf besteht vor allem an Fachkräften Mehr Jugendliche entscheiden sich für eine duale Ausbildung

Bedarf besteht vor allem an Fachkräften Mehr Jugendliche entscheiden sich für eine duale Ausbildung

Wie die Arbeitsagentur jetzt mitteilt, waren Ende Mai im Landkreis St. Wendel 119 Menschen weniger arbeitslos, als im Vormonat. Bei Neubesetzung der Stellen sind Fachkräfte gefragter als ungelernte Helfer.

St. Wendel. 1712 Menschen im Landkreis St. Wendel waren Ende Mai arbeitslos. Laut Sprecher der Arbeitsagentur waren das 119 weniger als im April. Die Arbeitslosigkeit lag damit unter dem Vorjahresniveau: ein Minus von 162 Meldungen, 8,6 Prozent. Im Vergleich mit den letzten Jahren habe sich die Arbeitslosigkeit saisonüblich entwickelt. Die Arbeitslosenquote betrug 3,6 Prozent, im Vorjahr 3,9 Prozent."Der Rückgang der Arbeitslosigkeit ist ausschließlich saisonbedingt", stellt Hans-Hartwig Felsch fest, Chef der Agentur für Arbeit Saarland. "In einigen Branchen ist es weiterhin schwierig, offene Stellen zeitnah zu besetzen." Es verfestige sich das Bild der letzten Monate, dass überwiegend Fachkräfte aller Art gesucht würden und nur die wenigsten der Stellenaufträge für Helfer geeignet seien. "Deshalb hat für uns auch die passgenaue Qualifizierung von Arbeitslosen und von Beschäftigten in den Betrieben oberste Priorität", ergänzt Felsch.

Sowohl Frauen als auch Männer konnten vom Rückgang der Arbeitslosigkeit profitieren. Die Zahl der arbeitslosen Frauen ist um 37 auf 835 gesunken, die der Männer um 82 auf 877. Im Vergleich zum Vormonat ist die Zahl der jungen Arbeitslosen unter 25 Jahren um 14 auf 112 gesunken und gegenüber dem Vorjahresmonat um 12 gestiegen. Bei den 50- bis unter 65-Jährigen waren 663 Personen arbeitslos gemeldet, 10,8 Prozent weniger als vor einem Jahr. Die Anzahl der Menschen, die bereits länger als ein Jahr ohne Beschäftigung sind, ist ebenfalls gesunken. Im Mai gehörten 432 Arbeitslose zu dieser Personengruppe, 9,8 Prozent weniger als vor einem Jahr.

132 Stellen zur Neubesetzung

Der Arbeitsagentur wurden im Mai 132 neue Stellen zur Besetzung gemeldet, etwas mehr als im April (plus acht) und 17,9 Prozent mehr als vor einem Jahr. Am Monatsende waren noch 437 offene Stellen gemeldet.

Freie Stellen gab es in nahezu allen Bereichen, allerdings wurden weiterhin deutlich mehr Facharbeiter als Helfer gesucht. Im kaufmännischen Bereich ist es für arbeitslosen Bewerber aufgrund eines geringen Stellenangebots schwierig, relativ zeitnah eine Arbeitsstelle zu finden. Hoher Bedarf besteht unter anderem im Gesundheits- und Sozialwesen, vor allem im Altenpflegebereich. red

St. Wendel/Neunkirchen. Die Zahl der Jugendlichen, die eine duale Ausbildung absolvieren wollen, ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen. In den vergangenen acht Monaten haben rund 1670 junge Frauen und Männer die Arbeitsagentur Neunkirchen bei der Suche nach einer betrieblichen Ausbildungsstelle eingeschaltet, 300 oder 22,1 Prozent mehr ein Jahr zuvor. Das Angebot an Ausbildungsstellen lag dagegen mit knapp 1340 Stellen auf Vorjahresniveau. Am Zähltag im Mai waren 660 Ausbildungsstellen unbesetzt und 700 Bewerber noch ohne Ausbildungsstelle.

Wer noch keine Zusage für einen Ausbildungsplatz hat, sollte sich an die Berufsberater und Berufsberaterinnen der Agentur für Arbeit wenden. "Es sind noch attraktive Ausbildungsstellen für den Ausbildungsbeginn August/September 2012 vorhanden", sagt der Saarbrücker Arbeitsagentur-Chef Hans-Hartwig Felsch. red

Termin bei der Berufsberatung, Tel. (0 18 01) 55 51 11 (Festnetz 3,9 Cent pro Minute, Mobilfunkpreise höchstens 42 Cent).