Arbeitslosigkeit liegt deutlich über dem Vorjahresniveau

Arbeitslosigkeit liegt deutlich über dem Vorjahresniveau

St. Wendel. Die Zahl der arbeitslosen Frauen und Männer ist in den vergangenen vier Wochen im Kreis St. Wendel um 63 auf 1949 gestiegen. Die Arbeitslosigkeit lag damit deutlich über dem Vorjahresniveau. Die Arbeitslosenquote betrug 4,1 Prozent

St. Wendel. Die Zahl der arbeitslosen Frauen und Männer ist in den vergangenen vier Wochen im Kreis St. Wendel um 63 auf 1949 gestiegen. Die Arbeitslosigkeit lag damit deutlich über dem Vorjahresniveau. Die Arbeitslosenquote betrug 4,1 Prozent."Dass der regionale Arbeitsmarkt einiges an Schwung und Aufnahmefähigkeit verloren hat, sehen wir vor allem im beschäftigungsnahen Bereich der Arbeitslosenversicherung", erläutert Hans-Hartwig Felsch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Saarland. "Seit Jahresbeginn haben sich mehr Personen aus dem 1. Arbeitsmarkt arbeitslos gemeldet als im gleichen Zeitraum des Jahres 2011 und weniger haben wieder eine Arbeit aufgenommen. Ich gehe jedoch davon aus, dass der Arbeitsmarkt - trotz einiger wirtschaftlicher Bremsspuren - stabil bleibt, wenn auch nicht mehr auf dem sehr hohen Niveau der beiden vergangenen Jahre", so Felsch.

Anstieg um 5,1 Prozent

Im August waren 976 Männer arbeitslos gemeldet, acht mehr als im Juli und 81 weniger als vor einem Jahr. Die Zahl der arbeitslosen Frauen ist dagegen um 55 auf 973 gestiegen, der Anstieg zum Vorjahresmonat betrug 5,1 Prozent.

Im Vergleich zum Vormonat lag die Zahl der jungen Arbeitslosen unter 25 Jahren mit 193 um 13 höher als im Juli und damit um 44 höher als im August 2011. Auch bei den 50- bis unter 65-Jährigen hat sich die Arbeitslosigkeit gegenüber Juli kaum verändert. Es waren 439 Personen arbeitslos gemeldet, 12 mehr als im Vormonat.

Der Arbeitsagentur wurden im August 106 neue Stellen zur Besetzung gemeldet, 20 weniger als im Juli. Am Monatsende waren noch 390 offene Stellen gemeldet. Die Zahl der Jugendlichen, die eine duale Ausbildung absolvieren wollen, ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich gestiegen. Beim Angebot an Ausbildungsstellen konnte das Vorjahresniveau nicht gehalten werden. Die Betriebe meldeten der Agentur für Arbeit von Oktober 2011 bis August 2012 insgesamt 1584 Stellen. Am Zähltag im August waren noch 270 Bewerber ohne Ausbildungsstelle und 270 Ausbildungsstellen noch nicht besetzt. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung