1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

SPD beantragt Bericht über Geschäftspolitik der Sparkasse

SPD beantragt Bericht über Geschäftspolitik der Sparkasse

Zweibrücken. Einen Bericht über die Grundzüge der aktuellen Geschäftspolitik der Sparkasse Südwestpfalz mit den Perspektiven für den Mittelstand und die Privatkunden beantragt die SPD-Fraktion für die Sitzung des Stadtrats, heute um 17 Uhr, im großen Saal des Rathauses

Zweibrücken. Einen Bericht über die Grundzüge der aktuellen Geschäftspolitik der Sparkasse Südwestpfalz mit den Perspektiven für den Mittelstand und die Privatkunden beantragt die SPD-Fraktion für die Sitzung des Stadtrats, heute um 17 Uhr, im großen Saal des Rathauses. Zudem wünscht die SPD vom Sparkassenvorstand die neuesten Überlegungen zum Standort Zweibrücken, wie den möglichen Wechsel von der Maxstraße zum Schlossplatz. In der Ratssitzung werden auch Anträge der Grünen Liste und der Linken beraten. Die Grüne Liste möchte Informationen über Flächen im Außenbereich, die für Photovoltaikanlagen geeignet sind. Die Linke beantragt korruptionsvorbeugende Maßnahmen.Die Stadtverwaltung möchte erneut eine Integrierte Gesamtschule und eine Realschule plus in kooperativer Form beantragen. Die Kommunalaufsicht (ADD) hatte voriges Jahr einen ersten Antrag der Stadt abgelehnt. Bei einer Befragung haben sich die Eltern für eine Gesamtschule ausgesprochen. Auf der Tagesordnung des Rates steht auch die Übernahme der Patenschaft der Stadt für ein U-Boot (wir berichteten). sf