1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Morgen heißt es wieder: O'zapft is'!

Morgen heißt es wieder: O'zapft is'!

Beim Zweibrücker Oktoberfest ist diesmal eine original bayerische Atmosphäre angesagt. Deshalb bittet die Firma TOB-Event auch möglichst viele Gäste, in einer Tracht zu erscheinen. Neu im Zelt ist der weiß-blaue Himmel.

Dirndl und Lederhose sind gerichtet. Das Schmücken des Zeltes auf dem Schlossplatz läuft auf Hochtouren. Morgen ist es wieder soweit: In Zweibrücken steht einmal mehr pünktlich zum Sommerende eine riesige Biersause an. Erstmals wird in der Rosenstadt die Bexbacher Firma TOB-Event das Oktoberfest ausrichten, die aber bezüglich dieses Festes schon auf große Erfolge in der Nachbarstadt Homburg verweisen kann. "In Zweibrücken betreiben wir auch schon lange Jahre eine Bühne auf dem Stadtfest", informiert Geschäftsführer Thorsten Bruch, der am Wochenende besonders auf ein original bayerisches Ambiente Wert legt. Das beginne bereits beim Zelt, das eine Seilhöhe von vier Metern messe. Das ermögliche die Installation eines Himmels in Weiß und Blau. Am Zelt befinde sich zudem ein schmucker Biergarten, in dem die Gäste auch die Sonne genießen können. Insgesamt 14 Bedienungen sorgen dafür, dass möglichst schnell jeder ein Getränk oder etwas zu Essen bekommt.

Den obligatorischen Fassbieranstich übernimmt morgen um 19.30 Uhr Oberbürgermeister Kurt Pirmann, der aber von der Rosen- und der Bierkönigin unterstützt wird. Für Stimmung will an diesem Abend die bekannte Partyband "Frontal" aus der Oberpfalz sorgen. Schlager, Pop und Rock gehören zum Repertoire der sieben Musiker. Ab 16 Uhr öffnet das Festzelt.

Samstags geht es um zehn Uhr mit einem Frühschoppen und Weißwurstessen weiter. Zwischen elf und 15 Uhr spielt "tba". Die Gäste erwartet zudem ein reichhaltiges Angebot an Mittagessen. Ab 19 Uhr soll dann mit den "Kasplattnrocker" so richtig die Post abgehen. Ob bayrische Gaudi oder Rock - die Sieben bringen jedes Festzelt zum Beben. Benannt wurde die Gruppe übrigens nach dem "Kasplattn" - einem Felsen in der Nähe des niederbayerischen St. Englmar. Auch der Sonntag startet mit einem zünftigen Frühschoppen und Weißwurstfrühstück. Von elf bis 14 Uhr spielen die "Rohrentaler Musikanten" aus Rubenheim. Die Zeltküche kredenzt erneut deftige Speisen zu günstigen Kombipreisen. Zum Finale steht dann ab 15 Uhr der Auftritt der in der Saarpfalz beliebten Band "Firma Holunder" auf dem Programm.

"Ich wünsche mir eine tolle Atmosphäre mit Musik, bayerischen Schmankerln , und dass möglichst viele in Tracht erscheinen", erklärt Bruch. Wenn möglichst viele Gäste, gewandet in Krachlederne und Janker, beziehungsweise in ein fesches Dirndl , erscheinen, dann ist das Oktoberfest in Zweibrücken auch optisch eine gelungene Sache.

Zum Thema:

Auf einen BlickDer Besuch des Zweibrücker Oktoberfestes auf dem Schlossplatz kostet am Freitag (Musik: Frontal) und Samstag (Musik: Die Kasplattnrocker) ab 18 Uhr 8,50 Euro Eintritt. Ansonsten ist der Besuch des Festzeltes frei. Es gibt nur noch Stehplatzkarten, die im Vorverkauf beim Kulturamt (Maxstraße 1) erhältlich sind. nob