1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

„Montagsansichten“: Pirmann poltert gegen Steuerzahlerbund

„Montagsansichten“: Pirmann poltert gegen Steuerzahlerbund

Unter anderem mit deftigen Attacken des Zweibrücker Oberbürgermeisters Kurt Pirmann, SPD , gegen René Quante, Landesgeschäftsführer des Steuerzahlerbundes, wartet die aktuelle Ausgabe der Montagsansichten auf.

Beim politischen Aschermittwoch seiner Partei im "Roten Ochsen" kritisierte er die Forderung des Steuerzahlerbundes an die Landesregierung, den Kaufpreis für den Zweibrücker Flughafen offen zu legen. Hätte der "unter der Herrschaft" von Rainer Brüderle lebende Quante "einen Funken Ahnung von Recht und Rechtsstaat", so Pirmann bei der Veranstaltung, würde er sich nicht an Mainz wenden, sondern bei der Bundeskanzlerin nachfragen, warum die Veräußerung des Flughafens noch nicht im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht sei - vorher könne der Kaufpreis gar nicht bekannt gegeben werden. Das Verfahren und die Veröffentlichung gingen erstaunlich langsam vonstatten, sagte Pirmann. In diesem Zusammenhang setzte er ein gedankliches Fragezeichen hinter die Leistung des Saarländers und Kanzleramtschefs Peter Altmaier - ohne ihn beim Namen zu nennen. Pirmanns Schlusspointe in der Tradition der deftigen bayrischen Aschermittwochs-Reden: "Wenn ich wieder 'nen Hund kriege, nenn' ich den Quante. Und wenn ich dem an de Arsch trete, dann zieht der was ein."

Weitere Themen der Sendung sind unter anderem der Polenkönig Stanislaus, die Entfernung des historischen Pflasters in der Maxstraße und ein russischer Supermarkt in Zweibrücken .

Die Montagsansichten sind im Offenen Kanal Südwestpfalz zu sehen am Donnerstag um 17.30 Uhr, 20.30 Uhr und 23.30 Uhr sowie am Freitag um 8.30 Uhr, 11.30 Uhr und 14.30 Uhr.

oktv-suedwestpfalz.de