1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Krippen-Ausstellung in Schaufenstern in Zweibrücken

Serie Zweibrücker Krippenweg : Bauernhof aus der DDR

In einer kleinen Serie stellt der Pfälzische Merkur einige der Krippen vor, die in der Adventszeit in Zweibrücker Schaufenstern zu sehen sind. Heute: die Sammel-Krippe mit DDR-Figuren von Monika Stock.

Die Krippe von Monika Stock mit ihren diversen Tieren erinnert fast an einen kleinen Bauernhof. Sie sieht aus wie aus einem Stück, doch der harmonische Anblick täuscht. „Meine Krippenfiguren, Maria, Josef, das Jesuskind, die Hirten mit den Schafen und die Heiligen Drei Könige sind rund 40 Jahre alt“, erklärt Monika Stock. Die Katholikin bekam sie von der Verwandtschaft ihres Onkels väterlicherseits und Freunden aus Oppach in Sachsen geschenkt. Sie erzählt: „Sie sind ein Dankeschön für die vielen Pakete und Päckchen, welche ich zu DDR-Zeiten an diese Familien geschickt habe.“

Damals wurden die ausdrucksstarken, aus Holz geschnitzten, naturbelassenen Krippenfiguren mit DDR-Mark in einem Kunstgewerbegeschäft in Neusalza-Spremberg gekauft.

Der hölzerne Engel der Verkündigung, der hoch oben auf dem Krippendach thront, ist deutlich jünger. Er wurde, passend zu den übrigen Figuren, erst lange nach der Wiedervereinigung vor 30 Jahren auf Bitte von Monika Stock Dank der Vermittlung ihrer Freunde in Sachsen, von einer Oppacher Hobby-Schnitzerin angefertigt. Doch allein mit den Figuren ist eine Krippe ja noch lange nicht komplett. Gleich nachdem die Krippenfiguren im Stockschen Haushalt Einzug gehalten hatten, erbaute Bernhard Weber aus Bubenhausen den passenden Stall für die Obdachlosen und ihre neue Besitzerin. Die übrigen Tiere und das Zubehör erstand Monika Stock im Laufe der Jahre auf etlichen Weihnachtsmärkten. Jedes Mal freute sie sich über einen Neuzugang, der die „Sammel-Krippe“ erweiterte.

Der Kontakt zu all den Menschen in Sachsen ist bis heute nicht abgerissen. Stock erinnert: „Wir haben sie oft besucht vor 1990 zu vielen Familienfesten und auch nach 1990 viele schöne Tage in Oppach verbracht.“ Und darüber hinaus gebe es ja auch noch Telefon und E-Mail.

Sammel-Krippe mit DDR-Figuren von Monika Stock, ausgestellt bei Ortho-Meder in der Zweibrücker Fußgängerzone.