Ein Abschluss, der kein Ende ist

Mittelbach-Hengstbach. Über 60 Mittelbacher und Hengstbacher Bürger begleiteten am vergangenen Sonntag die Rundwandertour, die gleichzeitig die Abschlussveranstaltung des Festkomitees zur 700-Jahr-Feier bildete. "Bei all unseren Freiluftveranstaltungen in diesem Jahr war Spitzenwetter", freute sich Kurt Dettweiler, der Ortsvorsteher von Mittelbach-Hengstbach

Mittelbach-Hengstbach. Über 60 Mittelbacher und Hengstbacher Bürger begleiteten am vergangenen Sonntag die Rundwandertour, die gleichzeitig die Abschlussveranstaltung des Festkomitees zur 700-Jahr-Feier bildete. "Bei all unseren Freiluftveranstaltungen in diesem Jahr war Spitzenwetter", freute sich Kurt Dettweiler, der Ortsvorsteher von Mittelbach-Hengstbach. "Das war schon fast unverschämt", entschuldigte er sich dafür, obwohl auch er wusste, dass dies niemand in der Hand hat. Unverschämt gut war am Sonntag neben der zahlreichen Beteiligung, mal wieder das Rahmenprogramm der Wandertour. Den Startpunkt am Vormittag bildete der Dorfbrunnen in Hengstbach. Von dort machten sie die Bürger auf den Weg, um die "Mittelbacher" an ihrem Dorfgemeinschaftshaus abzuholen. An verschiedenen markanten Punkten stoppte die Gruppe, um den historischen Ausführungen von Hans Schmidt und Helmut Wolf zu lauschen. In Höhe des Stuppacherhofes legten sie schließlich die erste größere Rast ein, um sich an der aufgebauten Jausenstation zu erfrischen. In der Mitte des zweiten Wanderabschnittes hielt schließlich Remy Stalter einen Vortrag zur Dorfgeschichte. Durch den Hengstbacher Hochwald ging es auf den Rückweg ans Dorfgemeinschaftshaus von Hengstbach. Dort wartete nicht nur der Landfrauen-Verein Hengstbach mit seiner rustikalen Verpflegung auf die Gruppe, sondern es saßen bereits einige Nichtwanderer aus den beiden Ortsteilen im Biergarten und genossen den Nachmittag unter dem Nussbaum.Mit der Familienrundwanderung sind die Feierlichkeiten zwar für das Festkomitee, nicht aber für den Ort und seine Besucher abgeschlossen. Kurt Dettweiler bestätigte, dass die Ortschaft sich in diesem und im nächsten Jahr nicht ausruhen werde. Bereits am 9. Oktober geht es mit einem Konzert anlässlich des Jubiläums in der Mittelbacher Turnhalle bei freiem Eintritt weiter. Ab 14.30 Uhr laden hierzu der MGV 1877 Mittelbach und weitere Chöre sowie Einzelkünstler ein. Kostenlos ist ebenso das Chor- und Solistenkonzert "Das waren noch Zeiten", zu dem der Gemischte Chor Hengstbach einlädt. Schlager und Hits aus drei Jahrzehnten werden im Gemeinschaftshaus in Hengstbach am Samstag, 15. Oktober, um 20 Uhr aufgeführt.