1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

DWD-Wetterdaten Sommer 2020 in Rheinland-Pfalz und Saarland

Sommer-Bilanz in Rheinland-Pfalz und Saarland : Zweitwärmster August seit Messbeginn in unserer Region

Der Sommer 2020 war in unserer Region zu warm und zu trocken. Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) lag das Temperaturmittel in Rheinland-Pfalz bei 18,6 Grad Celsius und damit 2,3 Grad über dem Mittel der Referenzperiode 1961 bis 1990. Gegenüber der wärmeren Vergleichsperiode 1981 bis 2010 betrug die positive Abweichung etwa 1,3 Grad Celsius.

Die Sonne schien 653 Stunden, ein Plus von 58 Stunden. Dabei fielen mit 150 Litern pro Quadratmeter 68 Liter weniger Regen als im langjährigen Mittel. Die deutschlandweit höchste Temperatur des Jahres wurde am 9. August mit 38,6 Grad Celsius in Trier-Petrisberg gemessen. Für den gesamten August lag das Temperatur-Mittel in Rheinland-Pfalz bei 20,5 Grad Celsius, nach 2003 war das laut DWD damit der zweitwärmste Wert seit Aufzeichnungsbeginn.

Die Saarländer erlebten mit einer Niederschlagsbilanz von 140 Litern pro Quadratmeter den trockensten Sommer seit 1983. Der August war im Saarland mit 20,7 Grad Celsius der zweitwärmste seit Messbeginn.

(dpa)