1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

B-Klasse West: B-Klasse West: Für Hornbach wird es richtig eng

B-Klasse West : B-Klasse West: Für Hornbach wird es richtig eng

RW Höhmühlbach – SV Martinshöhe 2:2 (0:1) Die Gastgeber haderten mit dem Schiedsrichter wegen des Freistoßes der in der 85. Minute durch Daniel Berzel zum Ausgleich führte. Höhmühlbach war die gesamte Spielzeit überlegen. Doch die Einheimischen vergaben zu viele Chancen. Berzel (25.) brachte Martinshöhe Lukas Scherer (65./83.) drehte den Rückstand.

RW Höhmühlbach – SV Martinshöhe 2:2 (0:1) Die Gastgeber haderten mit dem Schiedsrichter wegen des Freistoßes der in der 85. Minute durch Daniel Berzel zum Ausgleich führte. Höhmühlbach war die gesamte Spielzeit überlegen. Doch die Einheimischen vergaben zu viele Chancen. Berzel (25.) brachte Martinshöhe Lukas Scherer (65./83.) drehte den Rückstand.

TV Althornbach – VfL Wallhalben 10:0 (6:0) Die Gastgeber waren vom Anstoß weg überlegen, Wallhalben blieb über 90 Minuten chancenlos. Marius Müller eröffnete in der achten Spielminute den Torreigen, Sebastian Legrum, Marc Bender, Müller, Dominik Stegner und Tobias Früauf machten bis zur Pause alles klar. Müller, Bender (2) und Stegner schraubten das Ergebnis bis zur 70. Minute auf 10:0. Danach ließen es die Hausherren ruhiger angehen.

SVN Zweibrücken – SV Großsteinhausen II 2:2 (0:0) Die Gastgeber hatten vor dem Seitenwechsel mehr vom Spiel, konnten ihre Überlegenheit aber nicht in Tore ummünzen. Frederick Rosen brachte die Spielgemeinschaft dann fünf Minuten nach Wiederanpfiff in Führung. Großsteinhausen wachte nun aber auf und drehte die Partie durch einen direkt verwandelten Freistoß und einen weiteren Treffer. Marco Nickolaus konnte für die Hausherren in der Schlussphase ebenfalls per Freistoß ausgleichen.

TuS Wattweiler – SV Hornbach 2:1 (0:1) Im Duell der Kellerkinder brachte Robert Radtke die Gäste mit dem Pausenpfiff in Front. Wattweiler hatte mehr vom Spiel und glich durch Niklas Körner aus (63.). In der Schlussphase drängte der TuS auf den Siegtreffer und wurde durch Marian Raszkowiecki belohnt (85.). Für Hornbach wird es nun eng in Sachen Klassenverbleib.

SC Stambach – SG Thaleischweiler-Fröschen 1:6 (0:3) Die Gäste waren von Beginn an überlegen, gingen durch Benjamin Grünnagel in Führung (11.). Niklas Hunzicker und Adrian Kohlenbach bauten diese bis zur Pause aus. Für Stambach gab es kurz nach Wiederbeginn kurz Hoffnung, als Lukas Erdmann verkürzte, aber Peter Slabizki, Eric Schindeldecker und Pascal Neumann trafen zum verdienten Sieg der Gäste.

SG Harsberg-Schauerberg – SSV Höheinöd 5:0 (2:0) Marco Hartmann brachte die Hausherren in Führung, Michael Flickinger legte nach einer guten halben Stunde nach. Auch im zweiten Durchgang blieb Harsberg das bessere Team und kam durch Tore von Sergio Deho, Maximilian Fuchs und Kevin Koch zum nie gefährdeten Erfolg.

PSV Pirmasens – VB Zweibrücken II 2:3 (0:0) Vor der Pause war die Partie ausgeglichen, Torchancen waren aber Mangelware. Danach brachte Christian Gessner die Gastgeber zunächst in Front, ehe Sergej Maler und Johannes Müller das Ergebnis drehten. Gessner glich für den PSV nochmal aus, aber in der 87. Minute markierte Mathias Weidner den letztlich etwas glücklichen Siegtreffer.