1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Fußball-Verbandsliga: Verbandsliga: SGR macht das Toreschießen zu leicht

Fußball-Verbandsliga : Verbandsliga: SGR macht das Toreschießen zu leicht

Eintracht Bad Kreuznach - SG Rieschweiler 5:2 (3:0) „Das war ein Spiegelbild der gesamten Saison“, haderte Rieschweilers Trainer Björn Hüther mit dem Schicksal. Bis zur Führung der Gastgeber durch Henrik Sperling in der 28. Minute spielte die SGR gut mit, hatte sogar mehr vom Spiel. Doch im Angriff fehlte die Durchschlagskraft. „Und dann machen wir es dem Gegner zu leicht, Tore zu schießen.“ Zumal neben dem Rot gesperrten Pascal Frank auch der zweite Innenverteidiger Manuel Megel erkrank ausfiel. Freddie Stark musste vom defensiven Mittelfeld eine Position zurück.

Eintracht Bad Kreuznach - SG Rieschweiler 5:2 (3:0) „Das war ein Spiegelbild der gesamten Saison“, haderte Rieschweilers Trainer Björn Hüther mit dem Schicksal. Bis zur Führung der Gastgeber durch Henrik Sperling in der 28. Minute spielte die SGR gut mit, hatte sogar mehr vom Spiel. Doch im Angriff fehlte die Durchschlagskraft. „Und dann machen wir es dem Gegner zu leicht, Tore zu schießen.“ Zumal neben dem Rot gesperrten Pascal Frank auch der zweite Innenverteidiger Manuel Megel erkrank ausfiel. Freddie Stark musste vom defensiven Mittelfeld eine Position zurück.

Doch der Rückstand war ein Nackenschlag. Drei Minuten später legte Sperling nach und Yannik Wex erzielte in der 43. Minute den Pausenstand. Die zweite Halbzeit plätscherte dann dahin. Bei Rieschweiler war der unbedingte Wille das Spiel zu drehen, nicht zu spüren. Deniz Darcan baute in der 57. Minute die Führung aus. Dylan Sodjy verkürzte in der 65. Minute. Zehn Minuten später stellte Wex den Vier-Tore-Abstand wieder her. Christian Zech erzielte in der 89. Minute den Endstand.