1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Antonia Bley ist doppelte Junioren-Saarlandmeisterin

Pferdesport : Antonia Bley ist doppelte Saarlandmeisterin

Die junge Einöderin gewann in Schwalbach den Junioren-Titel in der Vielseitigkeit – und war zudem mit ihrer Mannschaft erfolgreich. Mit dem Team geht es nun zur Goldenen Schärpe nach Langenfeld.

Die neue Saarlandmeisterin der Junioren heißt Antonia Bley. Die Einöderin belegte in Schwalbach bei ihrer ersten Vielseitigkeitsprüfung auf Zwei-Sterne-Niveau in der A-Klasse den Bronzerang in der Kombinationsprüfung aus Dressur, Stangenparcours und Geländeparcours. Als beste Juniorin gewann sie damit die Meisterschaft.

Bley konnte wählen zwischen der Nachwuchsmeisterschaft (U16) in der Klasse E und der Junioren/Jungen Reiter Meisterschaft ( U21). Sie entschied sich für letztere, die aber deutlich anspruchsvoller war, da sie in der Klasse A** ausgetragen wurde. Eine ordentliche, vielleicht etwas brav geritten Dressur mit der Wertnote 7,0 bildete für die Einöderin eine gute Basis für die Meisterschaft. Die anschließende Geländestrecke hatte durchaus ihre Tücken und war zeitlich eng bemessen. Doch sie wurde ein Start-Ziel-Sieg für Bley. Auf der Wiese machte sie richtig Zeit gut, animierte ihr Pferd auch mit Stimmhilfen, nahm souverän die versetzt stehende Kombination und kam fehlerfrei vor Ablauf der Zeit ins Ziel, was außer ihr nur noch Profireiterin Caroline Fritz schaffte.

Somit setzte sich Bley an die Spitze der Meisterschaft und hatte sich durch ihr konsequentes aber übersichtliches Galoppieren auf der Geländestrecke so viel Vorsprung erritten, dass sie sich im abschließenden Parcours ein Fehlerchen leisten konnte. Als beste Juniorin gewann sie damit die Meisterschaft 2020.

Die Präsidentin des Pferdesportverbands Saar, Heike Körner, lobte, dass ‚“die Siegerin es nicht versäumte, ihr Pferd auch während der Geländestrecke mit einem Halsklopfen zu belohnen“. Motiviert geht es nun zur Goldenen Schärpe (16. - 18. Oktober) nach Langenfeld im Rheinland, wo Antonia Bley mit dem saarländischen Team an den Start gehen wird. In der Mannschaft mit Carolin Fritz, Elena Fickinger und der Zweibrückerin Xenia Kaehl-Schmitt (RFG Ilsenhof/Beckingen) gewann sie nämlich auch die saarländische Mannschaftsmeisterschaft in der Einstiegsklasse E mit ihrem Trakehner Casi. Der Pirmasenser Valentin Lang freute sich über einen Doppelsieg sowohl im A**-Springen als auch in der Punktespringprüfung Klasse L mit seinem neuen Pferd Diablesse aus der Zucht der Familie Schäfer aus Käshofen.