1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

TTC Riedelberg II schlägt Steinalben

Tischtennis : Beim TTC Riedelberg II punkten Mutter und Tochter Haller

Die Pfalzliga-Frauen des TTC Riedelberg haben erneut kämpfen müssen, gingen aber auch diesmal als Sieger von den Platten. Nach dem 7:5 zum Auftakt gegen die BTTF Zweibrücken gelang der zweiten Garde des TTC am Samstag ein 8:4-Erfolg gegen den TTC Steinalben.

Nach zwei Siegen aus zwei Spielen liegt Riedelberg nun auf Rang zwei der 1. Tischtennis-Pfalzliga. „Die Aufstellung vom TTC Steinalben ist uns zu Gute gekommen. Unsere Ergänzungsspieler haben voll und ganz die Erwartungen erfüllt“, war Sonja Haller, die Mannschaftsführerin des TTC Riedelberg II, hochzufrieden nach dem Heimerfolg. Denn gerade die für Helena Feix und Leonie Frantzen ins Team gerückten Yvonne Ehrensberger und Vanessa Veith im hinteren Paarkreuz holten zusammen fünf Zähler. Die zweifach erfolgreiche Selina Haller und ihre Mutter Sonja machten den Sieg perfekt. Veith gewann alle ihre drei Partien. In fünf Sätzen (11:9/11:4/7:11/6:11/11:9) rang sie zunächst Katharina Kölsch nieder, bevor sie sich glatt in drei Durchgängen gegen Jasmin Klein (11:1/11:6/11:3) sowie mit 3:1 gegen Alexandra Meyer behauptete (11:9/4:11/11:5/11:7). Ehrensberger steuerte zwei Zähler durch ihre Erfolge gegen Klein (11:3/11:2/11:3) und Kölsch (14:12/11:9/11:9) zum Gesamtsieg bei.

Am kommenden Freitag, 20.30 Uhr, sind die Riedelberger Frauen in ihrem nächsten Spiel beim TTC Frankenthal gefordert.

Noch nicht rund läuft es für das dritte Riedelberger Frauenteam in der 2. Pfalzliga West. Nach zwei Niederlagen tragen sie die Rote Laterne. Beim TTC Sand unterlag das Quartett um Vanessa Veith, Diana Frantzen, Katharina Schwarz und Alina Eitel mit 3:9 klar. Veith, Schwarz und Frantzen holten je einen Einzelsieg.