1. Saarland

Wein und Schokolade - ein verführerisches Duo für Genießer

Wein und Schokolade - ein verführerisches Duo für Genießer

Illingen. Unter dem Motto "Wein & Schokolade" präsentierte die Sommelière (Weinspezialistin) Natalie Lumpp ihr Buch "Essen und Wein" im Illinger Rathaussaal. Es war der Start der neuen Serie der Gemeinde "LeseLust und WissensDurst". Eingeladen war Deutschlands prominenteste Weinverkosterin, Natalie Lumpp

Illingen. Unter dem Motto "Wein & Schokolade" präsentierte die Sommelière (Weinspezialistin) Natalie Lumpp ihr Buch "Essen und Wein" im Illinger Rathaussaal. Es war der Start der neuen Serie der Gemeinde "LeseLust und WissensDurst". Eingeladen war Deutschlands prominenteste Weinverkosterin, Natalie Lumpp. Sie präsentierte nicht nur ihr Buch "Essen und Wein", sie stellte den Gästen sechs Spitzenweine aus dem Saarland und aus Baden und exzellente Schokolade vor. Das Publikum durfte Wein und Schokolade ebenfalls verkosten. Damit bot die eloquente Sommelière aus Baden-Baden sowohl den Leselustigen als auch den Weinwissensdurstigen einen genussvollen Abend, wie es jetzt in einer Pressemitteilung aus dem Rathaus heißt.Spätestens, als Natalie Lumpp augenzwinkernd erzählte, dass Riesling schlank mache, auch in Kombination mit Schokolade, hatte sie das Publikum im Illinger Rathaussaal erobert. Sie hat in den edelsten Sterne-Restaurants und -Hotels gearbeitet, unter anderem bei Harald Wohlfahrt in der Traube Tonbach, wo sie auch die Saar-Kochstars Christian Bau und Klaus Erfort kennen lernte, im Hotel Bareiss und im Schlosshotel Bühlerhöhe. Zweieinhalb Stunden lang zog die Weinexpertin im gemütlichen Rathaussaal alle Register. Eigentlich hatte Bürgermeister Armin König sie aus drei Gründen eingeladen, wie es weiter heißt: Weil Weingenuss im Illinger Rathaus seit den Zeiten seiner Vorgänger Alfons Senz und Werner Woll sehr geschätzt wird, weil zum Auftakt der neuen Reihe eine bundesweit bekannte Autorin und Expertin den Qualitätsstandard setzen sollte und weil er ihre Stimme im Radio gehört hatte. "Da wusste ich: Sie kann Zuhörer in ihren Bann ziehen." Was sie auch tat. red