1. Saarland

TuS Wiebelskirchen schnappt sich den Stadtmeister-Titel

TuS Wiebelskirchen schnappt sich den Stadtmeister-Titel

Die Fußballer des TuS Wiebelskirchen sind Neunkircher Hallen-Stadtmeister geworden. Der letzte Titel liegt dabei schon 17 Jahre zurück. Bei der AH gingen die Titel in allen drei Altersklassen an den SV Furpach.

Der TuS Wiebelskirchen ist neuer Neunkircher Hallenfußball-Stadtmeister. Im Finale der 29. Stadtmeisterschaften besiegte der Landesligist am Sonntagabend vor einer Woche in der Ohlenbach-Sporthalle Vorjahressieger SC Olympia Calcio mit 4:2. Für den TuS war es der sechste Stadtmeister-Titel. Letztmals hatte der Verein 1997 triumphiert.

Für die junge Mannschaft von Trainer Dirk Lang war der Endspiel-Erfolg der sechste Sieg im sechsten Turnierspiel, für Titelverteidiger Olympia Calcio mit Trainer-Urgestein Horst Meurer nach vier Siegen und einem Unentschieden die erste Niederlage im Turnier. Wiebelskirchen hatte die Vorrunde mit drei Siegen und 13:2 Toren vor der Bezirksliga-Mannschaft der SVGG Hangard beendet, in der Zwischenrunde auch den Türkischen SC mit 6:0 besiegt und im Halbfinale Borussia Neunkirchen II mit 1:0 geschlagen. Die Borussen hatten im Viertelfinale die SSV Wellesweiler mit 5:2 im Siebenmeterschießen bezwungen.

Der SC Olympia Calcio hatte die Vorrunde nach zwei Siegen und einem Remis als Gruppenerster vor dem Türkischen SC abgeschlossen, im Viertelfinale Hangard II mit 2:1 ausgeschaltet und im Halbfinale den SV Furpach mit 5:3 besiegt. Die Furpacher waren durch ein 1:0 gegen Wiebelskirchen II ins Halbfinale eingezogen.

An den Stadtmeisterschaften der Aktiven hatten sich 14 Mannschaften aus elf Vereinen beteiligt. Der SC Ludwigsthal I und II, SC Olympia Calcio II, der FV Neunkirchen, der SV Kohlhof und die SSV Wellesweiler schieden dabei schon in der Vorrunde aus. Hans-Artur Gräser, der Vorsitzende des Neunkircher Sportverbandes (NSV), erinnerte an "zwei tolle Fußballtage mit guten Spielen". Gemeinsam mit Christian Zepp, dem Obmann der ausrichtenden Schiedsrichtergruppe Neunkirchen, und NSV-Vorstandsmitglied Armin Meeß nahmen beide die Siegerehrung vor.

Bei den Alten Herren gingen alle drei Titel an den SV Furpach. Die Senioren des Verbandsligisten waren in einem Dreier-Turnier zunächst Stadtmeister bei der AH A vor dem TuS Wiebelskirchen und der SSV Wellesweiler geworden. Danach gewannen die Furpacher unter fünf Teams auch den Titel bei der AH B vor Wellesweiler und Wiebelskirchen. Und zum Abschluss siegte die AH C des SV unter vier Vereinen vor Wiebelskirchen und Hangard.

Spieler erleidet Herzinfarkt

Ein Zwischenfall sorgte allerdings für eine Schrecksekunde. Ein Furpacher AH-Spieler war am Samstagabend in der Umkleidekabine mit einem Herzinfarkt zusammengebrochen. Er musste nach notärztlicher Versorgung in die Uni-Klinik Homburg eingeliefert werden. Nach Auskunft seines Sohnes geht es dem 55-Jährigen mittlerweile aber wieder besser.