1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

Von Hexenmüttern und -kindern

Von Hexenmüttern und -kindern

Hasborn-Dautweiler. Die mit viel Spielwitz und großem Engagement agierenden Jugendlichen des Theatervereins Edelweiß unter der Regie von Isabell Henkes nahmen die sehr aufgeregten und begeisterten kleinen und großen Besucher mit in ihre Hexenwelt. Der Titel dieses Abenteuers lautete: "Die verflixte Hexenprüfung" von Samira Rippegather

Hasborn-Dautweiler. Die mit viel Spielwitz und großem Engagement agierenden Jugendlichen des Theatervereins Edelweiß unter der Regie von Isabell Henkes nahmen die sehr aufgeregten und begeisterten kleinen und großen Besucher mit in ihre Hexenwelt. Der Titel dieses Abenteuers lautete: "Die verflixte Hexenprüfung" von Samira Rippegather. In der Walpurgisnacht müssen alle Hexen, die eine Hexentochter haben wollen, eine Prüfung ihrer Fähigkeiten als verantwortungsvolle Hexenmütter ablegen, so auch Merle und Nele. Die intrigante Oberhexe (Stefanie Jung) schmiedet zusammen mit ihren Spionen "Tausend Augen" (Michelle Henkes) und "Tausend Ohren" (Esther Scholl) einen Plan. Sie kann Merle und Nele nicht ausstehen, und deshalb vertauscht sie beim Zauberspruch für die Junghexen deren Eigenschaften. Das modebewusste, gesellige Hexenkind Jule (Melanie Schwan) zieht bei der biederen, fleißigen Frühaufsteherin Nele (Kristin Brück) ein. Die Katzenliebhaberin Merle (Laura Maier), die es mit der Ordnung nicht so genau nimmt, wundert sich über ihre ordentliche und blitzgescheite Tochter Mara (Janine Hockertz). Dass sich alle am Ende dann doch verstehen, ist nicht zuletzt auch der schlauen Katzenprinzessin von Katzenstein (Susanne Tull) zu verdanken. Endlich gelingt es dann, mit tatkräftiger Hilfe der jungen Zuschauer, dass dieses Abenteuer für Merle und Jule zu einem Happy-End führt, was auch die Kinder im Saal durch Zurufe erkennbar zufrieden stellt. Mehr als einmal erklingt aus jungem Munde der Zuschauer an die Adresse der Oberhexe gerichtet der Ausruf: "Das haschde jetzt davon!" Es gelingt den Darstellern hier mit ihrer frischen, direkten und mitreißenden Spielweise schon gleich zu Beginn die Zuschauer in ihren Bann zu ziehen. Unterstützt wurde diese Leistung durch verhexte Kostüme und Masken von Sylvia Brück, sowie ein verzaubertes Bühnenbild von Heike Brück und Karin Hockertz. Viele zufriedene und aufgeregte Gesichter der Kinder sowie der langanhaltende Applaus zeigten, dass es der Kinder- und Jugendgruppe "Hut Up" gelungen ist, spannendes und lustiges Theater gekonnt zu inszenieren. red

 Hexe mit spitzer Hakennase
Hexe mit spitzer Hakennase
 "Volles Haus" in der Kulturhalle Hasborn.
"Volles Haus" in der Kulturhalle Hasborn.

Auf einen Blick Mitwirkende Darsteller: Laura Maier, Kristin Brück, Stefanie Jung, Esther Scholl, Susanne Tull, Michelle Henkes, Melanie Schwan, Janine Hockertz, Regie: Isabell Henkes, Kostüme und Maske: Sylvia Brück, Bühnenbild: Heike Brück und Karin Hockertz. red