Wiebelskircher Kegler feiern den Aufstieg in die Landesliga

Wiebelskircher Kegler feiern den Aufstieg in die Landesliga

Die Kegelsportfreunde Hüttigweiler belegen in der Landesliga nach einer starken Saison in der Abschlusstabelle den fünften Platz. Am letzten Spieltag verloren die Illtaler am vergangenen Samstag bei Blauer Stern Überherrn mit 4425:4653 deutlich.

Mit dem Gewinn des Zusatzpunktes beendeten die KSF-ler die Saison mit einer positiven Bilanz. Harald Schaufler mit 782 Holz und Jörg Schöneberger mit 772 waren die stärksten KSF-Spieler.

In der Liga Nord gewann der TuS Wiebelskirchen im Spitzenspiel gegen den KSC Hüttersdorf III mit 3796:3683. Damit steht der TuS als Meister der Liga Nord fest und kann den Aufstieg in die Landesliga feiern. Herausragende Kegler im Meisterschaftsteam waren Klaus Schulz mit 803 Holz und Markus Lerner mit 801. Gut Holz Obere Ill musste sich beim Tabellenletzten KSC Besseringen zwar mit 3526:3789 geschlagen geben, gewann aber den Zusatzpunkt. Bei Gut Holz waren Carsten Kuhn und Heiko Andler mit jeweils 801 Holz die besten Akteure. Die KSF Wiesbach-Eidenborn erreichten mit einem 3832:3739-Erfolg gegen den KSC Tholey endgültig das rettende Ufer. Der TuS Neunkirchen kam gegen AN Piesbach kampflos zu drei Punkten. In der Rangliste der Liga Nord belegen Sebastian Lorenz aus Neunkirchen sowie Carsten Kuhn von Obere Ill die Plätze zwei und drei. Das Spitzenspiel in der Bezirksklasse zwischen den KF Oberthal IV und dem KSC Wiebelskirchen gewannen die KF mit 3825:3782. Der TuS Neunkirchen II besiegte im Derby den KSC Merchweiler-Wemmetsweiler mit 3471:3432. Der KSC Wiebelskirchen II strich kampflos drei Punkte gegen SK Wustweiler ein. Der Punktgewinn bei den KSF Freisen genügte Gut Holz Obere Ill II nicht zum Klassenverbleib. Denn: Die KF Oberthal V siegten zeitgleich gegen die KSF Hüttigweiler mit 3930:3784 und blieben durch diese drei Punkte drin.

Mehr von Saarbrücker Zeitung