Kegeln: Für Rombach sieht es in der Landesliga düster aus

Hüttigweiler. Die Kegelsportfreunde Hüttigweiler hatten am sechsten Spieltag der Landesliga bei ihrem 4863:4762 (2:1)-Heimsieg gegen BS Überherrn in Jörg Schöneberger ihren herausragenden Kegler. Mit 883 Holz lag der Ranglistensiebte deutlich vor dem übrigen Starterfeld. In der Landesliga-Tabelle belegen die KSF den vorletzten Rang

Hüttigweiler. Die Kegelsportfreunde Hüttigweiler hatten am sechsten Spieltag der Landesliga bei ihrem 4863:4762 (2:1)-Heimsieg gegen BS Überherrn in Jörg Schöneberger ihren herausragenden Kegler. Mit 883 Holz lag der Ranglistensiebte deutlich vor dem übrigen Starterfeld. In der Landesliga-Tabelle belegen die KSF den vorletzten Rang. Für den TuS Wiebelskirchen-Rombach sieht es in der Landesliga bereits nach einem Saisondrittel düster aus. Auch das sechste Spiel ging beim KSC Hüttersdorf II deutlich verloren. Lediglich Markus Lerner konnte mit 864 Holz den Gastgebern Paroli bieten.Das Lokalderby in der Liga Nord zwischen der KSG Eppelborn-Habach und Gut Holz Obere Ill entschieden die Gäste mit 3947:3928 knapp für sich. In der zweiten Begegnung mit Kreisbeteiligung verloren die SK Wustweiler in Besseringen. In der Bezirksklasse Nord-Ost verpasste der KSC Wiebelskirchen II nur mit 13 Holz die große Überraschung gegen Tabellenführer Oberthal IV. Im Derby zwischen GH Obere Ill II und den KSF Hüttigweiler II entführten die Gäste drei Punkte. Der TuS Neunkirchen I bezwang die KSF Freisen ebenso deutlich mit 3872:3300 wie der TuS Neunkirchen II den KSC Merchweiler-Wemmetsweiler mit 3687:2794. wk

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort