1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Verkauf von Lichtschiffchen bringt 1000 Euro

Verkauf von Lichtschiffchen bringt 1000 Euro

Heiligenwald. Der Förderverein Historische Grubenanlage Itzenplitz hat in einer kleinen Feierstunde 1 000 Euro entgegengenommen

Heiligenwald. Der Förderverein Historische Grubenanlage Itzenplitz hat in einer kleinen Feierstunde 1 000 Euro entgegengenommen. Die Idee, am See- und Lichterfest im letzten September Lichterschiffchen in den Itzenplitzer Weiher einzulassen, diese für einen Euro pro Stück zu verkaufen und den Erlös für die Instandsetzung des historischen Pumpenhauses zu verwenden, hatten Anja und Uwe Zägel. Zusammen mit Boni Becker, Marion Seel, Ulli und Tobias Schmidt, Rosi Helfgen und ihren Kindern Aleza und Maurice Zägel bastelten sie in mühevoller Kleinarbeit insgesamt 758 Lichterschiffchen, die natürlich umweltfreundlich sein mussten und den Weiher in keinster Weise ökologisch belasten durften. Sie brauchten dafür Holzbrettchen, Pergamentpapier und Teelichter. Wenn die Schiffchen ihren Dienst beendet hatten, konnten sie problemlos aus dem Weiher gefischt werden. Der Vorsitzende des Fördervereins und dessen Stellvertreter, Rüdiger Zakrzewski und Hans Walter Bronder, lobten dieses Engagement. "Über 900 dieser Schiffchen wurden verkauft. Anreiz war sicherlich auch, dass die Erwerber einen geheim gehaltenen Wunsch mit auf die Reise durch die Fluten schicken konnten. Die Aktion sorgte dafür, dass der Weiher nach Einbruch der Dunkelheit durch die Wunschlichter in eine zauberhafte Märchenlandschaft verwandelt wurde. Und mit etwas Fantasie sah man Elfen und Feen zwischen den knorrigen Bäumen am Ufer, die gekommen waren, um die auf dem Pergamentpapier festgehaltenen Wünsche tatsächlich zu erfüllen." Der Erlös wurde von der Firma Holzbau Zägel auf 1 000 Euro aufgestockt. rp