Vier Edelkarossen in Flammen

Neunkirchen. Für Kinder hat es auf den ersten Blick wohl so ausgesehen, als sei über Nacht Schnee gefallen. Die weiße Pracht auf dem Boden vor einer Autovermietung in der Wellesweiler Straße in Neunkirchen erweist sich allerdings bei genauerem Hinsehen als Löschschaum

Neunkirchen. Für Kinder hat es auf den ersten Blick wohl so ausgesehen, als sei über Nacht Schnee gefallen. Die weiße Pracht auf dem Boden vor einer Autovermietung in der Wellesweiler Straße in Neunkirchen erweist sich allerdings bei genauerem Hinsehen als Löschschaum. Lässt man dann den Blick etwas höher schweifen, bleibt man direkt an den vier ausgebrannten Autos und der angekokelten Fassade des Geschäftsgebäudes der Autovermietung Klees hängen. Schnell wird klar: Hier hat es gebrannt. Gegen 1 Uhr in der Nacht von Donnerstag auf Freitag alarmierte ein vorbeifahrender Lieferservice, der den Flammenschein gesehen hatte, die Polizei. Der Brandherd: Zwei Porsche Cayenne, ein BMW X6 und ein Opel Meriva der Autovermietung. Von den einstigen Luxuskarossen bleibt nicht mehr zurück als ein Blechhaufen. Durch die Wärmeentwicklung platzten zudem die Fenster eines Büroraumes des Unternehmens. "Da wir keinerlei Hinweise auf technische Fehler feststellen konnten, gehen die Brandermittler derzeit von Brandstiftung aus", so Georg Himbert, Pressesprecher der Landespolizeidirektion Saarbrücken. Nach Angaben der Polizei wird der Gesamtschaden auf 350 000 Euro geschätzt, 250 000 Euro Autoschaden, 100 000 Euro für das Gebäude. "Insgesamt waren fünf Löschbezirke mit 65 Einsatzkräften der Feuerwehr vor Ort. Ein bisschen später, und das gesamte Gebäude sowie weitere Autos hätten in Flammen gestanden", so Franz Josef Kuhn, Wehrführer der Stadt Neunkirchen und Einsatzleiter des Brands. Trotz allem hatte die Feuerwehr den Brand schnell im Griff. "Zuerst haben wir das angrenzende Gebäude vom Brandherd abgeschirmt. Den Autobrand mussten wir mit Schaum und zusätzlichem Pulver löschen", so Michael Breuer, Leiter der Feuerwache Neunkirchen. Die Löscharbeiten dauerten bis 2 Uhr. bla