Gefährlicher Spaß am Weiher

Der Förderverein Historische Grubenanlage Itzenplitz bittet Eltern darum, ihre Kinder vom Sprung ins Wasser vom eingerüsteten Pumpenhaus am Itzenplitzer Weiher abzuhalten.

Zurzeit, so heißt es in einer Pressemitteilung, machten sich die Kinder einen Spaß daraus, im Weiher zum Pumpenhaus zu schwimmen, sich am Baugerüst hochzuhangeln und dieses als Sprungbrett zu benutzen. Unabhängig davon, dass das Baden im Weiher aus Sicherheitsgründen sowieso verboten sei, berge die derzeitige Baustelle zusätzliche Gefahren. Die Baustelle selbst ist gesichert.

Mehr von Saarbrücker Zeitung