Wissenswertes über das Hiwwelhaus von Josef Veit

Wissenswertes über das Hiwwelhaus von Josef Veit

Alsweiler. Ein Modell des historischen Hiwwelhauses in Alsweiler hat der Verein für Heimatkunde Alsweiler vorgestellt. Angefertigt hat es in wochenlanger Arbeit der Alsweiler Architekt Josef Veit anhand historischer Baupläne aus Sperrholz im Maßstab 1:50

Alsweiler. Ein Modell des historischen Hiwwelhauses in Alsweiler hat der Verein für Heimatkunde Alsweiler vorgestellt. Angefertigt hat es in wochenlanger Arbeit der Alsweiler Architekt Josef Veit anhand historischer Baupläne aus Sperrholz im Maßstab 1:50. Bei einem Historischen Abend im Hiwwelhaus erläuterte Josef Veit, wie er die Arbeit bewältigt hat und wie auch vor rund 300 Jahren ein Strohdach konstruiert wurde. Im Inneren des Modells sind nicht nur die Küche mit dem alten Pütz (Hausbrunnen), dem Backofen und dem Haaschd (Kaminabzug) zu sehen, sondern auch der Kuhstall und zwei Kammern, die sich dort befanden, wo heute der Veranstaltungsraum liegt. Außerdem berichtete der Architekt und zweite Vorsitzende des Vereins, Bernd Brill, anhand historischer Dokumente darüber, wie die Menschen ein solches Bauernhaus nutzten und welche Familien dort lebten. red