"Die Bilder transportieren Emotionen"

"Die Bilder transportieren Emotionen"

Alsweiler. Über 50 Besucher konnten Bürgermeister Werner Laub und die Vorsitzende des Hiwwelhaus-Vereins, Bernadette Dewes, bei der Ausstellung "Fotografische Impressionen begrüßen". Gezeigt wurden Fotos aus Spanien, Portugal, Italien, Türkei, Luxemburg und Deutschland

Alsweiler. Über 50 Besucher konnten Bürgermeister Werner Laub und die Vorsitzende des Hiwwelhaus-Vereins, Bernadette Dewes, bei der Ausstellung "Fotografische Impressionen begrüßen". Gezeigt wurden Fotos aus Spanien, Portugal, Italien, Türkei, Luxemburg und Deutschland. Franz-Rudolf Klos, der Vorsitzende des Fotoclubs Tele Freisen, hob die gekonnte Interpretation der Eindrücke hervor: Stilsicherheit, Farbkombinationen und klare Inhalte. Diese prägen die Fotografien von Erich Klein, der schon viele Jahre aktives Mitglied ist. Die Ausstellung ist eine Kombination von künstlerischer Fotografie und Urlaubsfotografie. Zu letzteren tragen die Autoren Bruni und Kornel Kunz mit Ansichten von Tibet und der Türkei bei, Christa und Josef Staub mit ihren Bildern aus Portugal und Spanien sowie die Tochter, Frederike, mit ihren schon sehr durchdachten Fotos ihrer Reise durch Indien. Der Fotograf Erich Klein hat diese Kombination gewählt, um deutlich zu machen, welche Wertigkeit die Fotografie für die Menschen hat. Ingrid und Berthold Neu aus Niederlinxweiler zeigten sich beeindruckt von den Bildern aus Venedig: "Wir waren schon mehrmals dort und die Bilder transportieren für uns eine Menge schöne Erinnerungen und Emotionen zu dieser tollen Stadt. Allein deswegen hat sich der Besuch in Alsweiler schon gelohnt". "Die Schwarz-Weiß-Fotos faszinieren mich immer wieder", meint Monika Schmidt aus St. Wendel, "für bestimmte Motive ist es das Gestaltungsmittel. Keine Farbe lenkt ab, man konzentriert sich auf das Wesentliche. Dies ist dem Fotografen sehr gut gelungen". Franz-Josef Schumann hat es das Foto mit dem vereinsamten Volleyballnetz in der türkischen Landschaft angetan: "Interessiert mich als Sportler und ich finde es fotografisch toll umgesetzt". Umrahmt wurde die Ausstellung dabei mit Geige- und Klavierstücken, sehr gekonnt vorgetragen von Sabrina Thomann. redDie Ausstellung ist noch am kommenden Sonntag, 14. November, von 14 bis 18 Uhr, geöffnet. Der Autor steht dabei für alle Fragen zu seiner Fotografie zur Verfügung.