1. Saarland

Spielgemeinschaft ist gut gestartet

Spielgemeinschaft ist gut gestartet

Honzrath/Haustadt. "2012 war für uns ein ereignisreiches Jahr, denn aus den beiden Vorgängervereinen SV Honzrath und TuS 1910 Haustadt ist im Sommer die Spielgemeinschaft Honzrath-Haustadt als gemeinsamer Verein hervorgegangen

Honzrath/Haustadt. "2012 war für uns ein ereignisreiches Jahr, denn aus den beiden Vorgängervereinen SV Honzrath und TuS 1910 Haustadt ist im Sommer die Spielgemeinschaft Honzrath-Haustadt als gemeinsamer Verein hervorgegangen. Es war ein langer und steiniger, aber richtiger Weg", betonte der Vorsitzende Christian Blatt zu Beginn der ersten gemeinsamen Jahreshauptversammlung im Sportlerheim in Honzrath. Blatt dankte allen Mitgliedern, Helfern und Fans für ihre Unterstützung. Auch im Jugendbereich sei mit Beckingen, Düppenweiler, Honzrath/Haustadt und Saarfels eine Spielgemeinschaft ins Leben gerufen worden. Nach den Worten des Vorsitzenden war es sportlich ein turbulentes Jahr. Das Potenzial der Mannschaft wurde nie ausgeschöpft, fand Blatt. Mit Arno Scholtes und Björn Waltereit konnte ein neues Trainerteam verpflichtet werden. Die Umbaumaßnahmen der Toiletten im Sportlerheim sind weitgehend abgeschlossen. Erich Brücker, Vorsitzender des Fußballkreises Westsaar, nahm namens des Saarländischen Fußballverbandes die Ehrung verdienter Vereinsmitglieder für viele Jahre ehrenamtlicher Arbeit vor. "Ihr wisst selber, was diese Leute wert waren und auch in der neuen Spielgemeinschaft sind", erklärte er. Christel Schorn, Rudolf Schorn und Franz-Josef Austgen erhielten die Verbandsnadel in Bronze sowie Joachim Gratz und Heinz Beßlich die Verbandsnadel in Silber. Norbert Nicola nahm gerne die Ehrung des Vereins für seine geleistete Arbeit entgegen. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde Gerd Heintz nachgeehrt. Dankesworte gingen auch an Margret Schwinn, Peter Hardick und Bernd Schwarz für ihr Engagement im Sportlerheim oder bei der Platzwartung.Einen ausführlichen Kassenbericht erstattete Franz-Josef Austgen. Die Prüfer Thomas Burg und Roman Schmitt bescheinigten ihm eine korrekte Verwaltung der Finanzen. Nach längerer, krankheitsbedingter Pause fungiert Detlef Minas wieder als Spielausschussvorsitzender. Er gab einen Rückblick über die drei aktiven Mannschaften in der Saison 2011/12. Die dritte Mannschaft belegte in der Kreisliga (KL) B Prims den zehnten Platz und die zweite Mannschaft in der KL A Prims einen passablen siebten Platz. Die erste Mannschaft konnte in der Bezirksliga Merzig nicht an die Leistungen der Vorsaison anknüpfen und verpasste den Aufstieg. Derzeit belegt sie aber einen hervorragenden zweiten Platz und hofft noch, dass sich der Aufstiegstraum erfüllt. Die zweite Mannschaft steht auf dem zwölften Platz und die dritte auf Platz neun. Jugendleiter Mark Scheibel berichtete über die Aktivitäten des Nachwuchses. Unter der Versammlungsleitung von Norbert Nicola erfolgte die Neuwahl des Vorstandes (siehe Info). Erfreut konnte Blatt mitteilen, dass der Gemeinderat dem Wunsch nach einem Rasenplatz zugestimmt hat. So billigte dann auch der Verein das Finanzierungskonzept. Mit dem Bau des Rasenplatzes in Honzrath soll Mitte März begonnen werden.

auf einen blick

Der Vorstand der SG Honzrath/Haustadt:

Christian Blatt (1. Vorsitzender), Norbert Gruhn (2. Vorsitzender), Franz-Josef Austgen (1. Kassierer), Johannes Heß (2. Kassierer), Stefan Hammes (1. Schriftführer), Dominik Heintz (2. Schriftführer), Detlef Minas (1.Spielausschussvorsitzender), Nico Klauck (2. Spielausschussvorsitzender), Mark Scheibel (1. Jugendleiter), Sebastian Seiwert (2. Jugendleiter), Klara Henz (Hausfrauengymnastikgruppe), Markus Schnubel (AH) sowie als Beisitzer mit besonderen Aufgaben Michael Bergauer (Geräteinstandhaltung), Andreas Bast (Gebäudeinstandhaltung), Michael Bast (Fußballplätze), Patrick Minas (Organisation Honzrath), Tobias Scheid (Organisation Haustadt) und David Lauer (Vertreter der Aktiven). nb