1. Saarland

SV Röchling und Bundeswehr gehen Kooperation ein

SV Röchling und Bundeswehr gehen Kooperation ein

Völklingen. Zum ersten Mal in der Geschichte des SV Röchling Völklingen strebt der Verein eine sportliche Kooperation mit der Bundeswehr an. Wolfgang Brenner, der Vorsitzende des SV Röchling Völklingen, nannte die Zusammenarbeit zwischen beiden sogar im Saarland als wohl einzigartig. Mehrere Fußballspiele sind geplant

Völklingen. Zum ersten Mal in der Geschichte des SV Röchling Völklingen strebt der Verein eine sportliche Kooperation mit der Bundeswehr an. Wolfgang Brenner, der Vorsitzende des SV Röchling Völklingen, nannte die Zusammenarbeit zwischen beiden sogar im Saarland als wohl einzigartig.Mehrere Fußballspiele sind geplant. Der Kommandeur vom Standort Merzig auf der "Ell", Oberstleutnant Andreas Büschenfeld, erwähnte beim ersten Besuch der Soldaten des Luftlandeunterstützungs-Bataillon 262 Merzig im Röchling-Clubheim Bistro, die Idee gehe auf Oberstabsfeldwebel Demmerle zurück. Dessen Sohn spiele in der C-Jugend bei dem Hüttenstadt-Verein Fußball. Andreas Büschenfeld kündigte an, mit einem eigenem Fußballteam zum Hallenturnier des SV Röchling im kommenden Jahr (11. bis 13. Januar) in die Hermann-Neuberger-Halle zu kommen. "Die Bundeswehrtruppe wird vor den Halbfinalspielen ein Einlagespiel gegen unsere A-Jugend austragen", so SV-Vorsitzender Wolfgang Brenner.

Die Bataillons-Mannschaft aus Merzig möchte auch bei der Eröffnung des neuen Rasenplatzes im neuen Jahr mit dabei sein. Brenner kündigte an, dass im Juli dann die erste Mannschaft von Röchling gegen die Soldaten kickt.

Die Anwesenden nutzten das Treffen auch, den vielen Jugendlichen der A- und B-Mannschaften über die Ausbildungsmöglichkeiten bei der Bundeswehr zu erzählen. Wehrdienstberater Uwe Wilhelm vom Karriere-Center in Saarlouis gab gerne Auskunft. Etwa 60 Jugendliche nahmen an dem Treffen teil. ebe