Spedition Pfeiffer fährt seit Jahren für die Tafel nach Boppard

Spedition Pfeiffer fährt seit Jahren für die Tafel nach Boppard

St. Wendel. Kostenlose Lebensmitteltransporte für Hilfsbedürftige in der Region. Dafür sorgt seit Jahren die Spedition Pfeiffer aus Freisen. "Die Tafeln in St. Wendel, Kusel und Landstuhl bekommen jedes Jahr rund fünf Tonnen Lebensmittel aus Spenden der Bundestafel. Die liegen in einem Zentrallager in Boppard am Rhein

St. Wendel. Kostenlose Lebensmitteltransporte für Hilfsbedürftige in der Region. Dafür sorgt seit Jahren die Spedition Pfeiffer aus Freisen. "Die Tafeln in St. Wendel, Kusel und Landstuhl bekommen jedes Jahr rund fünf Tonnen Lebensmittel aus Spenden der Bundestafel. Die liegen in einem Zentrallager in Boppard am Rhein. Die Produkte sind eine Riesenhilfe für uns, aber wir können sie nicht selbst herschaffen", sagt die ehrenamtliche Leiterin der St. Wendeler Tafel, Rosi Klos. Mit den Kleintransportern der Tafel sei das nicht zu machen.Hier kommt die Freisener Spedition ins Spiel. "Als ich Axel Pfeiffer um Hilfe gebeten habe, hat er direkt zugesagt", berichtet Klos. Die Transporter des Unternehmens seien deutschlandweit unterwegs. Der Wagen, der als nächstes in der Nähe von Boppard vorbeikommt, nehme die tonnenschwere Fracht mit.

Das seien vorwiegend haltbare Produkte, die die Tafel selten bekomme. "Vor allem erhalten wir so richtig große Mengen der einzelnen Produkte. Dann können wir für jede der 240 Tafel-Familien ein Paket zusammenstellen. Und das passend zur Adventszeit. Klos: "Im vergangenen Jahr haben wir ein Weihnachtspaket zusammengestellt." vsc

Melden Sie gute Taten im Advent der SZ an eine der folgenden Adressen: Redaktion, Mia-Münster-Straße 8, 66606 St. Wendel, Tel. (0 68 51) 9 39 69 50, Fax (0 68 51) 9 39 69 59, E-Mail: redwnd@sz-sb.de