1. Saarland

So beginnt der Unterricht in den Schulen im Saarland wieder

Lockerung der Corona-Beschränkungen : 26 000 Saar-Schüler bald zurück in ihren Klassen

Die Zeit des Lernens daheim geht für viele saarländische Schüler im Mai zu Ende. Zuerst sollen die Abschlussklassen wieder zur Schule gehen.

Ab dem 4. Mai wird der Unterricht an Schulen schrittweise wieder beginnen. Darauf hatten sich Bund und Länder geeinigt. Das saarländische Bildungsministerium hat jetzt einen ersten konkreten Plan vorgestellt. Demnach sollen zuerst die Abschlussklassen aller Schulformen sowie die Viertklässler wieder zur Schule gehen. Schüler der Klassenstufe 9 und 10 an Gemeinschaftsschulen, die angehenden Abiturienten sowie die Abschlussklassen an den beruflichen Schulen werden vor allem in den prüfungsrelevanten Fächern unterrichtet. Die Grundschüler lernen in „kleinen“ Gruppen.

Ab dem 11. Mai sollen dann die Klassenstufe 11 an den Gymnasien und die Klassenstufe 12 an den Gemeinschaftsschulen wieder unterrichtet werden. Insgesamt könnten somit 26 000 Schüler wieder zur Schule gehen. Wie viele Schüler maximal in einem Klassenraum unterrichtet werden können, hänge von den Gegebenheiten am jeweiligen Standort ab, so das Ministerium.

„Die Öffnung der Schulen erfolgt unter strengen Maßstäben des Infektionsschutzes in kleinen Schritten“, sagte Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot (SPD). In Absprache mit dem Gesundheitsministerium, den Gesundheitsämtern sowie den Schulträgern würden derzeit Vorgaben „mit Blick auf Desinfektion und Lüftung“ in den Schulen erarbeitet. Wann die Kindertagesstätten wieder den normalen Betrieb aufnehmen, ist noch unklar. Die Notbetreuung an den Kitas und an den Schulen bleibt weiter bestehen.

Auch darüber hinaus lockerte die Landesregierung einige Einschränkungen: So darf etwa ab Montag ein Teil der Geschäfte wieder öffnen. Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) und seine Stellvertreterin Anke Rehlinger (SPD) sprachen am Donnerstag von ersten Erfolgen im Kampf gegen die Pandemie. Es gebe aber noch lange keine Entwarnung.