1. Saarland

Saarländer sind Spitze bei Arztbesuchen

Geringe Hemmschwelle : Saarländer sind Spitze bei Arztbesuchen

In keinem anderen Bundesland lassen sich Patienten öfter in einer Praxis blicken als bei uns.

(SZ) Die Saarländer gehen häufiger zum Arzt als die Bürger in jedem anderen Bundesland. Das hat die Techniker Krankenkasse  (TK) bei ihren Mitgliedern ermittelt. Im Schnitt 3,6 Mal sah demnach jede Erwerbsperson im Saarland 2018 einen Arzt. Bundesweit liegt der Schnitt bei drei Besuchen im Jahr. Ein möglicher Grund laut TK: Im Saarland kenne man sich, da sei die Hemmschwelle für den Arztbesuch klein. Am seltensten gingen demnach die Sachsen zum Arzt (2,6).