Umwelt: Selbstversuch für mehr Umweltbewusstsein

Umwelt : Selbstversuch für mehr Umweltbewusstsein

„Vier für’s Klima. Wie unsere Familie versucht, CO2-neutral zu leben“ heißt das neue Buch der Journalisten Petra Pinzler und Günter Wessel.  Vorgestellt wird es erstmalig im Saarland von der Autorin am Freitag, 8. Juni, in der Buchhandlung St.

Johann. In ihrem Buch berichten die beiden Journalisten über einen Selbstversuch: Ihre vierköpfige Familie probierte ein Jahr lang ihren ökologischen Fußabdruck bewusst zu reduzieren, denn die Frage nach einem fröhlichen und zugleich umweltbewussten Leben in Zeiten des Klimawandels beschäftigt viele Menschen.

Wollen wir den Temperaturanstieg auf zwei Grad beschränken, müssen wir unseren CO2-Verbrauch reduzieren. Wie lebt es sich damit? Ist der eingelagerte Bioapfel aus der Region klimafreundlicher als der aus Chile? Rind oder Schwein? Bahn oder Fernbus? Oder sind alle Mühen vergeblich, weil eine Familie gar nicht wirklich viel bewirken kann? Familie Pinzler-Wessel hat es ausprobiert. Sie hat versucht, für alle Familienmitglieder gute Kompromisse im Alltag zu finden. In diesem lebensnahen Bericht ihres Selbstversuches erzählen sie, was gut geht, was nicht und um welche Erfahrungen sie reicher geworden sind. Im Buch werden anregende und mutmachende Erlebnisse präsentiert. Den Lesern werden Wege für ein umweltbewusstes Leben aufgezeigt.

Veranstaltet wird die Buchpräsentation von der Buchhandlung St. Johann zusammen mit dem Netzwerk Entwicklungspolitik (NES).

Die Lesung findet am Freitag, 8. Juni, um 19 Uhr in der Buchhandlung St. Johann in der Kronenstraße 6 in Saarbrücken statt. Der Eintritt ist frei. Anmeldung unter (0681) 95 80 54 64 oder per E-Mail an info@nes-web.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung