Zehn Jahre Amt für alle Fälle im Rathauscarrée

Saarbrücken. Amt? An lange Flure, verschlossene Türen und unbequeme Stühle denken da viele. Und staunen, wenn sie das Saarbrücker Bürgeramt City im Rathaus-Carrée betreten. Es bietet viel Licht, gute Luft, viel Grün und einen schönen Blick über die Innenstadt. Und - was noch viel wichtiger sein dürfte - seit zehn Jahren fast alles, was der Bürger von der Stadtverwaltung braucht

Saarbrücken. Amt? An lange Flure, verschlossene Türen und unbequeme Stühle denken da viele. Und staunen, wenn sie das Saarbrücker Bürgeramt City im Rathaus-Carrée betreten. Es bietet viel Licht, gute Luft, viel Grün und einen schönen Blick über die Innenstadt. Und - was noch viel wichtiger sein dürfte - seit zehn Jahren fast alles, was der Bürger von der Stadtverwaltung braucht. Oberbürgermeisterin Charlotte Britz blickte gestern zum zehnjährigen Bestehen des Bürgeramtes City zurück. Nach dem Start im Carrée 1998 hat sich das Bürgeramt sehr verändert. Das Amt bietet inzwischen ein breit gefächertes Serviceangebot. Es geht weit über das Anmelden von Wohnsitzen oder das Beantragen von Pässen - die typischen Dienstleistungen der Anfangszeit - hinaus. So können die Bürger dort auch Fahrzeuge zulassen oder Führerscheine beantragen. Und: "Unser Bürgeramt geht mit der Zeit. Angebote wie das Reservieren von Wunschkennzeichen oder der Kauf von Bewohnerplaketten für das Parken können mittlerweile online abgerufen werden", sagte Britz. Dabei müsse sich der Kunde nicht um Zuständigkeiten kümmern."Die Bürger profitieren von kurzen Wegen und der guten Erreichbarkeit der Dienststellen", sagte Paul Borgard, Dezernent für Bürgerdienste. Neben dem Amt in der City gibt es die Bürgerämter Burbach, Brebach und Dudweiler. Zusätzlich gibt es den "Studiservice" zum Semesterbeginn auf dem Campus. Die vier Bürgerämter bieten fast 80 Prozent aller kommunalen Dienstleistungen an. Mehr als 200000 Kunden nutzen sie pro Jahr. Und diese sind, laut Kundenbefragungen der Stadt, sehr zufrieden. "Die Bürger gaben dem Amt im Jahr 2007 im Durchschnitt die Note 1,8. Für Beratung, Engagement und Freundlichkeit sprachen die Befragten unseren Mitarbeitern sogar eine 1,4 aus", sagte Britz. Außerdem seien die Wartezeiten kurz - "im Durchschnitt nur acht Minuten". Zum zehnjährigen Bestehen des Bürgeramtes Saarbrücken-City ist dort bis zum 30. Oktober die Ausstellung "Neue Wege gehen" zu sehen. Zu sehen sind Bilder und Skulpturen der Kunstgruppe aus der Justizvollzugsanstalt Saarbrücken, die unter Leitung der Völklinger Künstlerin Christel Traut entstanden. wildDie Ausstellung ist während der Öffnungszeiten zu sehen: montags und dienstags: 7.30 bis 15 Uhr, mittwochs: 7.30 bis 12 Uhr, donnerstags: 7.30 bis 18 Uhr, freitags: 7.30 bis 12 Uhr.