| 07:46 Uhr

Rettungseinsatz in Saarbrücken-Gersweiler
Wohnungsbrand in Saarbrücken - zwei Menschen schwer verletzt

Blaulicht an einem Polizeiauto. (Symbolbild)
Blaulicht an einem Polizeiauto. (Symbolbild) FOTO: Patrick Pleul / picture alliance / dpa
Saarbrücken. Zwei Menschen sind bei einem Wohnungsbrand am frühen Donnerstagmorgen (28.12.2017) in Saarbrücken schwer verletzt worden. Sie kamen mit Rauchgasvergiftungen und vereinzelten Verbrennungen in ein Krankenhaus, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte. Vier weitere Menschen wurden leicht verletzt.

Aus bisher unbekannter Ursache war das Feuer im Schlafzimmer einer Wohnung in Saarbrücken-Gersweiler ausgebrochen und griff auf den gesamten Wohnbereich über. Laut Feuerwehr konnten insgesamt sechs Personen - teils aus eigener Kraft, teils durch die Feuerwehr - aus dem von Feuer und Rauch betroffenen Bereich gerettet werden. Bei zwei von ihnen handelte es sich um bettlägerige Pflegepatienten. Sie wurden alle vor Ort notärztlich untersucht und medizinisch versorgt. Zwei weitere Personen mussten mit zum Teil schweren Verletzungen in Saarbrücker Kliniken gebracht werden.


40 Feuerwehrkräfte konnten es mit sechs Einsatzfahrzeugen schnell löschen und die Menschen retten. Die Wohnung war vorerst unbewohnbar, die Betroffenen kamen bei Angehörigen unter.

Die Brandursache wird nun durch die Polizei ermittelt.



(dpa)