| 08:38 Uhr

Wintereinbruch
Schnee: Der Winter hat das Saarland fest im Griff

Schnee in Eschringen Ein Auto kämpft sich auf der Landstraße in Eschringen (Foto vom 15.01.2013) durch den Schnee. Foto: Becker&Bredel
Schnee in Eschringen Ein Auto kämpft sich auf der Landstraße in Eschringen (Foto vom 15.01.2013) durch den Schnee. Foto: Becker&Bredel FOTO: BeckerBredel
Saarbrücken. Pünktlich zum 1. Dezember hat der Winter das Saarland in Beschlag genommen. Doch laut Polizei halten sich Verkehrsbehinderungen und Unfälle bis jetzt im Rahmen.

Mit heftigem Schneefall hat sich im Saarland der Winter eingestellt. Für viele Autofahrer bedeutet das verschärfte Konditionen. Laut Stephan Laßotta von der Pressestelle des Landespolizeipräsidiums in Saarbrücken halten sich die Unannehmlichkeiten jedoch bisher in Grenzen: Bis 7.45 Uhr konnte die Polizei insgesamt 36 Unfälle verzeichnen. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt. Die Unfälle ereigneten sich vornehmlich im westlichen und mittleren Saarland - der Osten blieb bisher weitgehend verschont. Unbefahrbare Straßen durch glätte oder liegengebliebene LKW waren bisher ebenfalls erfreulicherweise nicht zu vermelden, so Laßotta.



Busse können verspätet fahren

Beim Saar-Busverkehr ist mit allgemeinen Verspätungen zu rechnen. Höhere Lagen werden von den Bussen nicht mehr angefahren; das meldet der Saartext. Ebenso vermeldet dieser, dass die Saarbrücker Tafel aufgrund des Wetters heute geschlossen bleibt.