| 00:00 Uhr

„Wir sind nicht geil genug darauf, zu gewinnen“

Saarbrücken. Fußball-Oberligist Saar 05 Saarbrücken wartet auf seinen ersten Sieg im Jahr 2015. Vor etwa 250 Zuschauern im Kieselhumes-Stadion musste sich der Tabellenzweite gegen die SV Elversberg II mit einem torlosen Remis begnügen. David Benedyczuk

"Wir sind nicht geil genug darauf, zu gewinnen", ärgerte sich Timon Seibert, der Trainer des Fußball-Oberligisten SV Saar 05 Saarbrücken , am Samstag nach dem Abpfiff der Partie gegen die SV Elversberg II. Trotz Überlegenheit über weite Strecken des Spiels kam der Tabellenzweite vor etwa 250 Zuschauern im Kieselhumes-Stadion nicht über ein 0:0 hinaus - für die 05er war es der dritte sieglose Auftritt nach der Winterpause.

Dabei hatten die Gastgeber im Topspiel gegen den Tabellenvierten einen guten Start erwischt. Die beste von mehreren Torchancen war aber ein Zufallsprodukt: Sascha Simons Hereingabe wurde in der siebten Minute immer länger - und prallte vom rechten Torpfosten ins Feld zurück.

Nach dem druckvollen Beginn der Saarbrücker bekam die SVE II das Spiel besser in den Griff. Sie ließ vor der Pause nur noch eine Chance zu. In der 40. Minute zielte Christoph Fuhr im Strafraum aus der Drehung aber zu ungenau. Im Gegenzug wären die Elversberger um ein Haar in Führung gegangen, doch Samed Karatas' Schuss wurde aus kurzer Distanz gerade noch geblockt.

Nach der Pause verbuchte Elversberg II die erste gute Chance, als Saar-05-Verteidiger Simon gegen Patrick Dulleck rettend eingreifen musste (50. Minute). Auf der Gegenseite setzte der nach einer Kahnbein-Verletzung zurückgekehrte Johannes Britz einen Kopfball zu mittig an (52.). Britz war es auch, der 25 Minuten vor Schluss die beste Möglichkeit der 05er in Halbzeit zwei hatte. Einen Schuss von Lars Anton leitete der Verteidiger mit der Hacke weiter. Der Ball flog knapp am Tor vorbei. Danach blieben zwingende Chancen für Saar 05 aus.

Kurz vor dem Abpfiff hatte der Aufsteiger dann Glück: Gleich mehrmals kam die SV Elversberg II vor dem Saarbrücker Tor an den Ball. Sie schaffte es aber nicht, das Leder im Kasten von Marc Birkenbach unterzubringen. Der 05er Torwart hielt unter anderem gegen Karatas den Kopf hin und rettete so das 0:0.

"Es war ein relativ ausgeglichenes Spiel. Wir müssen in der ersten Halbzeit vielleicht etwas zwingender auf das 1:0 gehen. Wenn uns das gelingt, fällt uns vieles leichter. Unser großes Problem ist, dass wir im Moment das Tor nicht treffen", sagte Saarbrückens Dominik Engel. Mit Blick auf die bescheidene Ausbeute 2015 ergänzte er: "Jetzt alles in Frage zu stellen, wäre verfrüht." Elversbergs Verteidiger Oliver Hinkelmann konnte mit dem Remis gut leben: "Zu Anfang hatten wir zwei, drei Mal Glück. Danach haben wir gut verteidigt und fast alles abgeräumt. Ich bin ganz zufrieden."

svsaar05.de