Vom Einkaufen verschnaufen mit Kultur

Saarbrücken. Dass ein Samstagnachmittag im Advent nicht nur hektisch und ruhelos sein kann, erfährt man derzeit im Saarländischen Staatstheater (SST). Dort findet an den Adventssamstagen von 16 Uhr bis 17 Uhr ein Adventssingen im kleinen Mittelfoyer statt

Saarbrücken. Dass ein Samstagnachmittag im Advent nicht nur hektisch und ruhelos sein kann, erfährt man derzeit im Saarländischen Staatstheater (SST). Dort findet an den Adventssamstagen von 16 Uhr bis 17 Uhr ein Adventssingen im kleinen Mittelfoyer statt."Besinnliches und Heiteres zur Weihnachtszeit mit Ensemblemitgliedern des SST" ist das Motto der vier kostenfreien Veranstaltungen. Brigitte Heusinger, neue Opern-Dramaturgin des Hauses, begrüßte am letzten Samstag die zahlreich erschienen Gäste und moderierte den äußerst abwechslungsreichen und heiteren Nachmittag.

Begonnen wurde das Adventssingen mit der festlichen Solokantate von Johann Sebastian Bach "Jauchzet Gott in allen Landen", vorgetragen von Janos Ocsovai, Tenor, und Gabor Reiter, Trompete. Danach trat das russische A-cappella-Quartett auf, das Kirchen- und Volkslieder aus Russland sang. Vadim Volkov, Antoniy Ganev, Vladimir Makarov und Alexey Kulemin kamen beim Publikum besonders gut an. Ihre tiefen Stimmen und melancholischen, getragenen Lieder passten hervorragend zur winterlichen Stimmung draußen.

Heiteres wurde dagegen aus der Sparte Schauspiel vorgetragen. Klaus Müller Beck und Hans-Georg Körbel trugen Texte von Robert Gernhardt vor.

Die ausgewählten Stücke waren weihnachtlich, aber auch sehr humorvoll. Das Gespräch zweier Trunkenbolde über die Herkunft des Weihnachtsfestes, in dem alle Geschichten der Bibel durcheinandergebracht wurden, amüsierte das Publikum sehr. Zum Abschluss des Nachmittags wurde es dann wieder besinnlich, als die kleinsten Sänger des SST, die Theaterspatzen, unter Leitung von Franziska Leonardy Weihnachtslieder vortrugen. Noch zweimal hat man die Möglichkeit, dieses besinnliche bis heitere Adventssingen im Theater zu genießen.

Wer einen Sitzplatz möchte, sollte schon etwas früher vor Ort sein, denn die Saarbrücker wissen diese unterhaltsamen Adventsnachmittage im Theater zu schätzen.

Auf einen Blick

Am Samstag, 15. Dezember, singen Elizabeth Wiles, Algirdas Drevinskas, Stefan Röttig und Almut Hellwig Weihnachtsquartette, Lieder und Carols. Sie werden begleitet von Ulrich Maier am Klavier. Heiner Take aus dem Schauspielensemble steuert die Texte bei. Zum Abschluss singt der Kinderchor des Staatstheaters unter der Leitung von Hans-Joachim Hofmann.

  • Familienfreundliche Angebote im Staatstheater
  • Macht euch fein, das Theater lädt ein
  • Das Staatstheater lädt ein

Am Samstag, 22. Dezember, sind die Schauspieler Dorothea Lata und Jonas Schlagowsky zu Gast beim letzten Adventssingen dieses Jahres. Für das musikalische Programm an diesem Nachmittag sorgen Kapellmeister Thomas Peuschel und Monika Maier-Peuschel mit Kreisler-Liedern sowie Vadim Volkov. Musiker des Saarländischen Staatsorchesters spielen ein Poulenc-Quintett und auch Weihnachtslieder. nba

Mehr von Saarbrücker Zeitung