An den Ostertagen singt der Chor der Wendelinus-Basilika

St Wendel · Musik wird an den Ostertagen in der Basilika in St. Wendel geboten.

An Karfreitag singt der Chor der Wendelinus-Basilika im Gottesdienst um 15 Uhr Motetten zur Passion aus der Renaissance von F. Anerio (Christus factus est), M.A. Ingegneri (O bone Jesu), T. L.Vittoria (Popule meus) sowie von F. Silcher (Schau hin nach Golgatha).

In der Osternacht am Samstag, 19. April, um 21.30 Uhr erklingt unter anderem das "Halleluja" aus dem Oratorium Messias von G. F. Händel, sowie das "Agnus die" aus der "Missa festiva" von H. Zaindl und Überchöre zu Osterliedern. Als Orgelnachspiel wird das "Lumen Christi" von J. Langlais (1907 bis 1991) zu hören sein (Orgel: Stefan Klemm).

Im Osterhochamt am Sonntag, 20. April, um 10.45 Uhr wird die Missa "Te deum Laudamus" von C.V.D. Peet (1900 bis 1987) für sechsstimmigen Chor und Orgel sowie "This is the day" von J.Rutter zu hören sein. Zum Abschluss erklingt die Vertonung des "Te deum" für Orgel von J.Langlais (Orgel: Stefan Kunz). In allen Gottesdiensten singt der Chor der Wendelinus-Basilika.