Gregorianische und meditative Choräle in der Wendelinus-Basilika

Gregorianische und meditative Choräle in der Wendelinus-Basilika

St. Wendel. Auch in diesem Jahr werden die Weihnachtsgottesdienste in der Wendelinus-Basilika mit Chor- und Orgelmusik gestaltet. Zur Einstimmung auf die Christmette (ab 21.45 Uhr) am Heiligabend, Freitag 24

St. Wendel. Auch in diesem Jahr werden die Weihnachtsgottesdienste in der Wendelinus-Basilika mit Chor- und Orgelmusik gestaltet. Zur Einstimmung auf die Christmette (ab 21.45 Uhr) am Heiligabend, Freitag 24. Dezember, singt der Basilika-Chor den gregorianischen Choral "Puer natus est", anschließend wird eine Meditation über diesen Choral für Saxophon (Anna Ohlmann) und Orgel zu hören sein.In der Christmette (22 Uhr) erklingen das Kyrie und Agnus dei aus der Messe brève von Charles Gounod und der fünfstimmige Satz "Ich steh an deiner Krippen hier" von Johannes Eccard sowie Überchöre zu Weihnachtsliedern.

Auf der Orgel wird zum Abschluss die Fuge G-Dur BWV 576 von Johann Sebastian Bach zu hören sein. (Orgel: Stefan Klemm)

Am ersten Weihnachtsfeiertag, Samstag 25.Dezember, um 10.45 Uhr musiziert der Chor der Wendelinus-Basilika die Missa in C-Dur KV 220 (Spatzenmesse) von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) für Chor, Kammerorchester und Solisten. Die Solopartien werden von Chormitgliedern gesungen. Zum Orgelnachspiel erklingt die Toccata über das Lied "Tochter Zion" von Willem van Twillert (Orgel: Stefan Kunz). Am Sonntag, 26.Dezember, ist um 19.30 Uhr in der Basilika wieder ein offenes Singen zur Weihnachtszeit. Alle Teilnehmer sind eingeladen Weihnachtslieder gemeinsam und im Wechsel, ein- und mehrstimmig mit dem Basilika-Chor und dem Jugendchor zu singen. Der Gesang wird von einem Streicherensemble und der Flöte (Anna Klemm) unterstützt. Die Leitung haben Stefan Klemm und Hans-Günther Fischer. Am Ende wird um eine Spende zur Deckung der entstandenen Kosten gebeten. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung